Menu Content/Inhalt
Startseite
Zwei Derbysiege an einem Wochenende
Geschrieben von Matthias Dreier   
Sonntag, 19. Oktober 2014

Blumenthaler Herren Teams schicken den Nachbarn jeweils ohne Punkte wieder nach Hause

Nachdem bereits am Samstag die U23 in der Bezirksliga die zweite Vertretung der SG Aumund-Vegessack mit 4:1 besiegte, legte die 1. Herren am Sonntag nach und schickte den Nachbarn aus Vegesack mit einem 3:1-Erfolg nach Hause.

Die ca. 350 Zuschauer am Burgwall sahen am Sonntagnachmittag kein hochkarätiges Derby. Aber der BSV-Anhang durfte sich über einen verdienten 3:1-Erfolg der Kniat-Schützlinge freuen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Oktober 2014 )
weiter …
 
Kunstschuss von Alkur
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 21. Oktober 2014

BSV II-Akteur trifft mit Freistoß zum 4:1-Endstand im Bezirksliga-Derby gegen SAV II (von Ralf von der Fecht)

Am Ende des Nordbremer Derbys in der Fußball-Bezirksliga zeigte das Ergebnis gleichsam den Tabellenstand beider Mannschaften auf. Der Blumenthaler SV II hatte sich mit 4:1 (2:1) gegen die SG Aumund-Vegesack II durchgesetzt.

Die Bezirksliga-Fußballer des Blumenthaler SV II eröffneten das Derby-Wochenende mit einem 4:1 (2:1)-Sieg gegen die SG Aumund-Vegesack II. Am Tag darauf trafen dann ja die Bremen- Ligisten beider Klubs ebenfalls aufeinander (siehe Bericht Seite 8). Zum Derby-Auftakt in der Bezirksliga waren die Schützlinge um BSV-Trainer Mohamed Chaaban wacher und nutzten zu Beginn der ersten und zweiten Hälfte konsequent ihre Chancen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Oktober 2014 )
weiter …
 
Kein guter Tag für die Nordbremer A-Junioren
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 17. Oktober 2014

U18 verliert in Weyhe 6:4 / Erste Niederlage für Hennecke-Geier-Team seit einem Jahr (von Jannis Fischer)

Für die Nordbremer Mannschaften in der A-Junioren-Verbandsliga hätte der sechste Spieltag definitiv besser verlaufen können. Der SV Grohn verlor sein Auswärtsspiel beim FC Union mit 1:4 (0:2) – und droht nun wohl auch seinen Trainer Neco Acik zu verlieren. Für den Blumenthaler SV II setzte es eine 3:6-Klatsche gegen den SC Weyhe. Einzig die SG Aumund-Vegesack punktete mit dem 1:1 gegen Vatan Sport.

SC Weyhe – Blumenthaler SV II 6:3 (4:2): Bereits nach drei Minuten liefen die Blumenthaler einem Rückstand hinterher. „Wir schaffen es einfach nicht mehr, in Führung zu gehen“, so BSV-Trainer Torsten Hennecke. In der 18. Spielminute sorgte Florian Fischer nach einer starken Kombination im Mittelfeld jedoch für das 1:1. Kurz zuvor hatte sich Abwehrchef Immo Straatmann einen Muskelfaserriss zugezogen. Nach dem Ausgleichstreffer waren die Blumenthaler jedoch völlig ungeordnet und kassierten innerhalb von sieben Minuten drei Gegentreffer (19./22./25.) zum 1:4. „Mit dem Ausfall von Immo kam ein Bruch in unser Spiel. Wir waren die kurze Zeit vollkommen unsortiert“, bilanzierte Hennecke.

Image
U18-Coach Torsten Hennecke zeigte sich enttäuscht, dass seine Mannschaft die erste Niederlage seit einem Jahr hinnehmen musste.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. Oktober 2014 )
weiter …
 
El-Achmar erwägt Protest gegen 3:3
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 17. Oktober 2014

1. C-Junioren sehen sich benachteiligt (von Jannis Fischer)

In der C-Junioren-Verbandsliga haben die Fußballer des Blumenthaler SV den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Gegen den Führenden in der Liga, JFV Bremerhaven, mussten sich die Burgwall-Kicker nach einer 3:1-Führung noch mit einem 3:3 (3:2) begnügen. BSV-Trainer Tarek El-Achmar will jedoch beim Verband Beschwerde einlegen, da er die Schiedsrichterleistung für nicht verbandsligatauglich einstufte.

Der Treffer zum 3:3-Unentschieden für die Gäste aus Bremerhaven fiel aus deutlicher Abseitssituation. „Der Schiedsrichter hat mir sogar nach dem Spiel selbst gesagt, dass er momentan etwas anderes im Kopf habe. Er hat selbst zugegeben, er sei nicht bei der Sache gewesen. Und das möchte ich so nicht akzeptieren“, so El-Achmar.

weiter …
 
3:0-Niederlage der BSV-Damen beim TuS Schwachhausen
Geschrieben von Katharina Kabeck   
Freitag, 17. Oktober 2014

Erneut keine Punkte – jetzt Tabellenletzter in der Verbandsliga

In der Anfangsphase zeichnete sich bereits ab, dass die Damen des TuS Schwachhausen das Spiel dominieren sollten, da sie von Beginn an viel Druck auf das BSV-Gehäuse ausübten. Die Damen des Blumenthaler SV standen von Anfang an nur in der eigenen Hälfte und wollten so die Vorgabe des Trainers Klaus Sternberg, ein 0:0 so lange wie möglich zu halten, umsetzen. In der 10. Spielminute gab es für den TuS die erste nennenswerte Torchance, die Katrin Wege aber nur an die Latte setzte.

Bis zur 25. Minute gab es fast im Minutentakt Torschussszenen für die Damen aus Schwachhausen, die aber allesamt nicht im Tor von der starken BSV-Torhüterin Nadine Palmen untergebracht werden konnten. In der 26. Minute kam es für die BSV-Damen zum ersten Angriff: Stürmerin Melanie Rethmeyer konnte sich erstmals gegen die starke TuS-Defensive durchsetzen, aber ihr sehenswerter Weitschuss aus gut 20 Metern landete leider nur an der Latte. In der Schlussphase der ersten Hälfte folgten weitere Torszenen für Schwachhausen, überwiegend aus der Distanz, weil die BSV-Defensive sehr kompakt stand und nur wenige Räume zuließ. Dies hatte zur Folge, dass die Damen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen konnten.

Image
Unsere Damen kommen in dieser Saison bisher nicht richtig in Tritt.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. Oktober 2014 )
weiter …
 
Enttäuschter Chaaban
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 14. Oktober 2014

U23-Trainer muss mit ärgerlicher 1:3-Niederlage in Weyhe leben (von Olaf Schnell)

Nach Spielende zeigte sich der Trainer des Blumenthaler SV II, Mohamed Chaaban, schon etwas enttäuscht. Mit 1:3 (0:2) musste sich der Nordbremer Fußball-Bezirksligist beim SC Weyhe beugen. Die Gäste legten laut Chaaban auf dem Weyher Rasenplatz ganz gut los und verzeichneten so auch die erste Gelegenheit des Spiels.

Milan Bruns marschierte nach fünf Minuten Spielzeit alleine auf dem langen SCW-Schlussmann Daniel Denter los, schloss halbhoch ab – „so hatte aber der Torwart keine Probleme diesen Schuss zu halten – der hätte eigentlich sitzen müssen“ (Chaaban). Anschließend machte die Burgwall-Elf den Gastgeber mit vielen Fehlpässen stark. Aus zwei abseitsverdächtigen Situationen mussten die Blumenthaler so innerhalb von 15 Minuten zwei Gegentore per Konter hinnehmen.

Image
Coach Mohamed "Chabbi" Chaaban

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. Oktober 2014 )
weiter …
 
Optimaler Start reicht Blumenthal nicht
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 13. Oktober 2014

Burgwall-Elf verliert hitzige Partie gegen den ungeschlagenen Bremer SV nach 1:0-Führung noch mit 1:2 (von Jannis Fischer)

Bereits nach fünf Minuten führte der Gast aus Blumenthal beim Double-Sieger Bremer SV mit 1:0. Doch in der ersten Drangphase der Gastgeber schlugen die Panzenberg-Kicker zu und machten mit einem Treffer in der Schlussphase den 2:1-Sieg in der Fußball-Bremen-Liga perfekt. In einer sehr aufbrausenden Partie setzten sich die Stadt-Bremer verdient durch.
Nachdem der Double-Sieger Bremer SV den Blumenthaler SV bereits im vergangenen Lotto-Pokal-Finale mit 1:0 besiegt hatte, setzten sich die noch ungeschlagenen Bremer nun auch in der Fußball-Bremen-Liga erneut gegen die Burgwallelf durch. Diesmal liefen sie zunächst allerdings einem 0:1-Rückstand hinterher. Blumenthals Coach Michèl Kniat war überhaupt nicht zufrieden: „Wir wollten unbedingt gewinnen. Das 1:1 zur Halbzeitpause war für uns zu wenig. Wir haben ganz klar drei Punkte ausgegeben. Das muss mittlerweile unser Anspruch sein, auch beim Bremer SV.“

Bilder vom Spiel sind auf der Facebook-Seite der Damen des SV Obebilk 09 Düsseldorf zu sehen, bei denen die Partnerin von 1. Herren-Spieler Frank Schulken spielt. Deren Teamkameradin hat bei ihrem Besuch bei uns im Norden zahlreiche tolle Fotos geknippst. Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. Oktober 2014 )
weiter …
 
Fünfter Dreier in Folge
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 13. Oktober 2014

Regionalligist Blumenthal fegt Georgsmarienhütte weg / Starker Ousman Manneh (von Marc Gogol)

Auch wenn sich mit dem SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte eine Mannschaft am Burgwall vorstellte, die ihren Vereinsnamen von der gleichnamigen römischen Siegesgöttin abgeleitet hat, beim Blumenthaler SV war der Gast aus West-Niedersachsen ohne Chance. Die Partie der Fußball-A-Junioren-Regionalliga Nord gewannen die Platzherren mit 7:2 (2:0).

Mit dem fünften Dreier in Folge hat sich der Blumenthaler SV in der Fußball-Regionalliga Nord der A-Junioren in der Spitzengruppe der Liga-Tabelle etabliert. Nach dem 7:2 (2:0)-Heimerfolg über den SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte haben die Schützlinge von Trainer Fabrizio Muzzicato nun eine Woche Spielpause.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 17. Oktober 2014 )
weiter …
 
Werder II eine Nummer zu groß
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 13. Oktober 2014

1. B-Junioren unterliegen mit 0:5 (von Carsten Spöring)

Die Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV bilden in der Regionalliga Nord weiterhin das Schlusslicht. Auch beim SV Werder Bremen II vermochten die Jungen von Trainer Joshua von Glahn keinen Treffer zu erzielen und unterlagen mit 0:5 (0:2).
Auf Platz 12 am Weserstadion hatten die Blumenthaler wieder das „Pech“, schon in der ersten Halbzeit zwei Gegentreffer kassiert zu haben, „zwei blöde Tore“, wie es BSV-Coach von Glahn formulierte. Und das erste Tor durch Tobias Tegeder fiel erneut zu einem relativ frühen Zeitpunkt, in der 21. Minute. Das 2:0 steuerte Thilo Töpken kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Finn Wührmann bei.

Blumenthals Trainer Joshua von Glahn reagierte in der Pause auf diese beiden Treffer, wollte nun offensiver spielen lassen. Lars Janssen, Mario Vukoja und Alexander Koscheck mussten weichen, dafür kamen Ali Atris, Faruk Celik und Emmanuel Ogunsuyi auf den Rasen. Und kaum hatte der Unparteiische die Partie wieder angepfiffen, schien diese Maßnahme Erfolg zu bringen. Emmanuel Ogunsuyi ging in der 43. Minute allein auf Werders Torwart Lukas von Lienen zu – doch den Ball brachte der Blumenthaler nicht im SVW-Gehäuse unter. „Wenn wir da das 2:1 machen, sieht es vielleicht schon etwas anders aus“, sagte Trainer von Glahn nach dem Spiel.

Image
U17-Coach Joshua von Glahn glaubt weiterhin fest daran, dass bei seinem Team bald der Knoten patzen wird.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 46 - 60 von 1706

Sponsoren

ATTIKI Industrieservie GmbH

Newsflash

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden.

 

 

 

Wer ist Online ?

Aktuell 7 Gäste online