Menu Content/Inhalt
Startseite
2:2 im Topspiel gegen den Bremer SV
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Freitag, 29. April 2016

Kniat-Team kann Rückstand auf den Tabellenführer nicht verkürzen

Mit 2:2 endete das gestrige Topspiel der Bremen Liga zwischen unserem BSV‬ und dem Bremer SV am Donnerstagabend vor knapp 500 Zuschauern im Burgwall-Stadion. Aufgrund des Sechs-Punkte-Rückstands für unser Team zu wenig und doch durfte man sich am Ende glücklich schätzen über die Punkteteilung. Denn erst in der 93. Minute konnte Pascal Krombholz per Handelfmeter den Ausgleich erzielen. Nachdem in der Anfangsphase gute Chancen vergeben wurden, schockte das 0:1 von Aziri (16.) die Hausherren, die ohne den verletzten Kapitän Tim Pendzich antreten mussten, und ließ sie bis zur Pause nicht mehr so richtig aus der Schockstarre erwachen. Doch in der Pause schien das Trainerteam die Burgwall-Elf wachgerüttelt zu haben, nun war richtig Dampf im Spiel. Wojciechowski traf folgerichtig zum 1:1 (63.). Ärgerlich, dass Aziris Freistoß aus knapp 35 Metern sich seinen Weg an Freund und Feind vorbei zur erneuten Gästeführung in den Blumenthaler Kasten bahnte (74.). Eine starke Leistung zeigte das Schiedsrichtergespann, als Schiedsrichter Malte Dittrich in der Nachspielzeit auf Hinweis seines zweiten Assistenten Cedric Philipp richtigerweise auf den Punkt zeigte.

Für unsere Blumenthaler Jungs‬ heißt es nun weitermachen und auf die Chance lauern. Wenn der große Konkurrent am 10. Mai im Rückspiel am Panzenberg geschlagen wird, beträgt der Rückstand zwar noch drei Punkte. Doch stolpern die Waller noch einmal - dann sind wir da!

Radio Bremen begleitete die Partie mit einem Kamerateam und interviewte u.a. Spielertrainer Mitch Kniat, Pascal Krombholz und Andreas Beutelsbacher. Zu sehen ist der Beitrag am morgigen Freitag um 18:06 Uhr im Sportblitz.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 02. Mai 2016 )
weiter …
 
Neues Trainderduo für die U19
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Freitag, 22. April 2016

Mirko Hoefermann und Carsten Herbst bilden ab Sommer das neue Trainergespann der A-Junioren Regionalligamannschaft

Die Nachfolge ist geregelt: Wenn Marcel Kulesha im Sommer den Burgwall verlässt, übernehmen Mirko Hoefermann und Carsten Herbst als gleichberechtigtes Trainerduo das Ruder der A-Junioren Regionalligamannschaft des Blumenthaler SV. Während Herbst (42) derzeit bereits Co-Trainer des erfolgreichen BSV-Nachwuchses ist, siedelt der 26-jährige Hoefermann vom JFV Bremen nach Blumenthal über. Kulesha beendet bekanntlich sein Engagement für die Blau-Roten nach vier Jahren, um als Coach der Bremen-Liga-Mannschaft der SG Aumund-Vegesack anzuheuern.

An die erfolgreichen Zeiten unter Marcel Kulesha möchte das neue Gespann natürlich anknüpfen. Und der nötige Ehrgeiz ist definitiv vorhanden: So belegt Mirko Hoefermann momentan nicht nur mit den A-Junioren des JFV Bremen Platz 1 der Verbandsliga Bremen, sondern der angehende Lehrer führte auch schon die U19 des SC Borgfeld in der vergangenen Saison zum Bremer Landestitel einschließlich Aufstieg in die Regionalliga Nord. Mit Polizeioberinspektor Carsten Herbst hat der geborene Mindener einen erfahrenen Partner an seiner Seite, der bereits seit fast vier Jahren als Jugendtrainer für den BSV tätig ist und weiß, wie ein erfolgreiches U19-Regionalligateam zu führen ist.

Der Vorstand freut sich, Mirko Hoefermann und Carsten Herbst für den Blumenthaler SV gewonnen zu haben und hofft auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 02. Mai 2016 )
weiter …
 
Die Serie der 1.Herren ist gerissen - U23 holt wichtigen Dreier
Geschrieben von Matthias Dreier   
Freitag, 15. April 2016

Die Ergebnisse der BSV-Mannschaften vom Wochenende im Überblick

Freitag, 15.04.2016

E-Junioren Leistungsklasse
DJK Germania Blumenthal - Blumenthaler SV 1:8
Ü50 2.Kreisklasse
BSC Hastedt II - Blumenthaler SV Ü50 2:3
Ü32 1.Kreisklasse
SV Werder Bremen - Blumenthaler SV Ü32 1:4

Samstag, 16.04.2016

D-Junioren Leistungsklasse
Blumenthaler SV - SV Grohn 1:2
C-Junioren Verbandsliga
FC Oberneuland - Blumenthaler SV U15 3:1
Bezirksliga
OSC Bremerhaven II - Blumenthaler SV U23 1:7
D-Junioren Leistungsklasse
SG Aumund-Vegesack - Blumenthaler SV II 2:4
A-Junioren Verbandsliga
BSC Hastedt - Blumenthaler SV U18 1:1

Sonntag, 17.04.2016

Ü40 2.Kreisklasse
Blumenthaler SV Ü40 - FC Oberneuland 3:1
B-Juniorinnen 1.Kreisklasse
FC Oberneuland - SG Blumenthal (ausgefallen)
Frauen Verbandsliga
Blumenthaler SV - TV Eiche Horn 1:6
2.Kreisklasse
Blumenthaler SV III - TUS Komet Arsten III 3:3
A-Junioren Regionalliga Nord
Blumenthaler SV U19 - Rahlstedter SC 1:2
Bremen Liga
TSV Grolland - Blumenthaler SV 4:3

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 01. Mai 2016 )
weiter …
 
U19 zieht ins Halbfinale ein - Auch die E-Jugend erreicht nächste Runde
Geschrieben von Matthias Dreier   
Mittwoch, 13. April 2016

Kulesha-Team schlägt Ligakonkurrent JFV Bremerhaven 3:0 / E-Jugend souverän eine Runde weiter

Am Dienstagabend (12.04.2016) schlug die U19 am heimischen Burgwall den Ligakonkurrenten JFV Bremerhaven im BFV A-Junioren Pokal Viertelfinale 3:0. Die Spieler von Trainer Marcel Kulesha gingen als Favorit in die Partie und wurden dieser Rolle gerecht. Mit diesem Sieg zieht die Mannschaft ins Halbfinale ein. Im Halbfinale trifft das Team der U19 nun am Mittwoch, 04.05.2016 um 19:00 Uhr am heimischen Burgwall auf die Bundesligamannschaft vom SV Werder Bremen um Trainer Mirko Votava.
Die Tore zum 3:0-Erfolg gegen JFV Bremerhaven erzielten: Erik Köhler (9. Min, 1:0), Shirwan Hüssein Khalef (44. Min., 2:0) und Onur Uzun (77. Min, 3:0).

Zuvor trug die E-Jugend ihr Achtelfinalspiel um den Kreispokal HB-Nord aus. Gegner war am Burgwall die 1. E-Jugend des TSV Lesum-Burgdamm. Die Mannschaft um das Trainer-Trio Moussalli/Niewiem/Seebeck zog mit einem souveränen 5:2-Sieg in die nächste Runde ein. Im Viertelfinale trifft das Team jetzt auswärts auf die Vertretung des SV Grohn.

Image
Onur Uzun (hier in einem älteren Spiel) erzielte gegen JFV Bremerhaven das 3:0 und stellte damit den Endstand fest

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 13. April 2016 )
 
Intensives Remis
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Sonntag, 03. April 2016

Brinkumer SV erzielt gegen Blumenthal in der Nachspielzeit das 1:1 (von Dennis Schott)

Selbst nach dem Schlusspfiff des Spitzenspiels in der Fußball-Bremen-Liga zwischen dem Drittplatzierten Brinkumer SV und Tabellenführer Blumenthaler SV hatte Schiedsrichter Carsten Biewig alle Hände voll zu tun. Nicht nur, dass sich die Spieler nach dem 1:1 (0:0)-Unentschieden gegenseitig an die Gurgel wollten, auch einer seiner Linienrichter wurde unmittelbar nach der Partie Opfer einer Tätlichkeit – mit der Folge, dass Mehmet Fidan nachträglich die Rote Karte sah.

Es war der unrühmliche Höhepunkt eines Spiels, in dem eine knappe Stunde lang weniger die beiden Mannschaften im Vordergrund standen als vielmehr der Unparteiische Carsten Biewig. Oder besser gesagt: seine Entscheidungen. Die wurden – hüben wie drüben – mehr als nur einmal und mit zunehmender Dauer immer lauter kritisiert. „Der Schiedsrichter hat heute bestimmt nicht seinen besten Tag erwischt“, sagte Brinkums Trainer Kristian Arambasic, zeigte aber insofern Verständnis für den Unparteiischen, als dass er „keine leichte Aufgabe“ hatte. Arambasic sprach hinterher von einem „wahnsinnigen Stressspiel“, und zwar für alle Beteiligten. Am meisten aber für Carsten Biewig.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 13. April 2016 )
weiter …
 
Pokalkrimi am Burgwall - BSV steht im Finale
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Dienstag, 29. März 2016

5:3-Sieg im Elfmeterschießen über den SV Grohn beschert Traumfinale

Am Karfreitag trafen der Bremen-Liga-Spitzenreiter Blumenthaler SV und die Überraschungsmannschaft des SV Grohn im traditionsreichen Burgwall-Stadion vor 792 zahlenden und insgesammt knapp 1.000 Zuschauern im Lotto-Pokal Halbfinale aufeinandern. Ein Pokalderby auf Augenhöhe, 1:1 nach nervenaufreibenden 90 Minuten, 5:3 für unseren BSV nach Elfmeterschießen. Winter-Neuzugang Hannes Frerichs verrichtete seine ersten Heldentaten im Burgwall-Stadion und zeigte nicht nur in der regulären Spielzeit Glanzparaden, sondern hielt beim Elfmeterschießen gleich zwei Schüsse.
Nun geht es am 28. Mai im
Lotto-Pokal Finale im Stadion Obervieland wie schon 2014 gegen den Bremer SV. Der Kampf um den Einzug in den DFB-Pokal wird von der ARD am Finaltag der Amateure live in der Konferenz übertragen, doch wir wollen EUCH in Obervieland sehen, denn unsere Jungs brauchen die Unterstützung!

Unser BSV-Fotograf Günter "Charly" Buck hielt den Krimi in Bildern fest. Alle Fotos sind auf http://www.flickr.com/photos/charlysbilder/albums zu sehen. Eine kleine Auswahl zeigen wir hier.

Der Blumenthaler SV bedankt sich bei allen Zuschauern und hofft, dass einige Zaungäste auch bei den kommenden Heimspielen den Weg an den schönen Burgwall finden. Die nächste Partie auf heimischen Platze bestreiten die Kniat-Männer am Samstag, 9. April 2015, um 15:00 Uhr gegen den FC Union 60. Dann soll der elfte Heimsieg im elften Ligaheimspiel der Saison eingefahren werden.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 10. April 2016 )
weiter …
 
Auf dem Zahnfleisch zum 4:1-Sieg
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 29. März 2016

Blumenthaler SV zeigt auf dem Oeversberg gegen den SV Grohn Kampfkraft und Willensstärke (von Klaus Grunewald)

Oft entscheidet das Zusammenspiel von Fehlern, Zufall und individuellem Können über die Wende und das Ende in einem Fußballmatch. Auf dem Oeversberg lief die 46. Minute der Bremen-Liga-Partie zwischen den SV Grohn und dem Blumenthaler SV, als der von Malte Tietze getretene Eckball Freund und Feind passierte, so dass Daniel Luckymann im Hechtsprung per Kopf die 2:1-Führung der Burgwallelf erzielte. Danach hatte der Tabellenführer der Bremen-Liga nur noch wenig Mühe, um als 4:1-Sieger den Platz zu verlassen.

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen standen sich die beiden Lokalrivalen gegenüber. Und in der ersten Halbzeit deutete gestern wie im Pokal-Halbfinale am Karfreitag alles auf ein Remis nach 90 Minuten hin. Schließlich lautete der Pausenstand nach Treffern von Tim Pendzich für den Blumenthaler SV (25.) und Ismail Zivoli (35.) für den SV Grohn 1:1. Und beide Tore waren Augenweiden. Zunächst zog Blumenthals Mannschaftskapitän mit dem Leder am Fuß durch die Abwehrmitte der „Husaren“, umkurvte schließlich auch Grohns Keeper Alexander Janosch und schoss die Gäste in Führung. Zehn Minuten später drosch Zivoli den Ball im zweiten Versuch aus 16 Metern zum Ausgleich unter die Latte.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 10. April 2016 )
weiter …
 
Wir ziehen um: Einschränkungen im Trainingsbetrieb
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Mittwoch, 02. März 2016

Neubau am Burgwall ab Freitag freigegeben / Abriss des Altbaus am Montag

Nach monatelangen Bauarbeiten ist es nun endlich soweit: Wir ziehen um! Das bringt natürlich auch ein paar Umstände mit sich. Ab Mittwoch, 2. März 2016 werden Strom, Wasser und Gas vom Altbau im Burgwall-Stadion abgetrennt, da dieser am Montag, 7. März 2016 nach knapp 65 Jahren abgerissen wird. Davon sind auch die Flutlichtmasten betroffen, die am Mittwoch und Donnerstag keinen Strom haben werden. Es ist an diesen Tagen also weder das Duschen noch das Training in der Dunkelheit möglich. Ab Freitag soll die Stromversorgung wieder gewährleistet werden. Der Neubau wird ab Freitag, 4. März 2016 nutzbar sein, doch es kann laut Sportamtsleiter Jochen Brünjes ggf. zu weiteren kurzfristigen Einschränkungen kommen. Die Einweihung des neuen Gebäudes erfolgt nach Auskunft des Sportamts erst nach dem vollkommenen Abriss des Altbaus und der Herrichtung der Außenanlagen.

Ebenfalls ist die alljährliche Krötenwanderung zu beachten, die im Februar begonnen und wie gewohnt die Absperrung der Straße "Burgwall" inklusive des Parkplatzes zur Folge hat. Nach Informationen von Thomas Garz von der Aktion Krötenschutz wird jedoch bei den momentan sehr frostigen Nächten nicht gesperrt, so dass die Schilder an den bereits stehenden Schranken abgedeckt bleiben. Grundsätzlich soll ab März täglich von 19 Uhr bis 7 Uhr und ab der Zeitumstellung am 27. März 2016 ab 20 Uhr gesperrt werden. Wichtig ist, dass beim direkten Parken vor der ersten Schranke am Beginn der Straße "Burgwall" genügend Abstand gehalten wird, damit diese Schranke geschlossen werden kann. Die Aktion Krötenschutz dankt für das Verständnis.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 03. April 2016 )
weiter …
 
Auf den Spuren von Bum-Kun Cha
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 08. Februar 2016

Der 17-jährige Karam Han spielt 8507 Kilometer fern der Heimat Fußball beim Blumenthaler SV (von Jens Pillnick)

„A legend“ – eine Legende sagt Karam Han, der für den Blumenthaler SV in der Fußball-Regionalliga Nord der A-Junioren spielt, wenn er auf Bum-Kun Cha angesprochen wird. Auf den ersten südkoreanischen Profi in der Fußball-Bundesliga, der zwischen 1978 und 1989 mit Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen den Uefa-Pokal gewann und in 308 Bundesliga-Spielen 98 Treffer erzielte. Der heute 62-Jährige, der Nationalspieler (127 Spiele/55 Tore) und später Nationaltrainer Südkoreas war, wird von Karam Han so wahrgenommen, wie es Deutsche mit Uwe Seeler oder Franz Beckenbauer tun.

Karam Kan ist der Legende Bum-Kun Cha irgendwie nahe. Er wandelt auf seinen Spuren. Denn wie Bum-Kun Cha hat der 17-jährige Karam Han den Sprung aus Asien nach Europa gewagt, aus der Nähe der Metropole und Hauptstadt Seoul ins 8507 Kilometer entfernte Bremen. Eine Bilderbuch-Karriere wie die von Bum-Kun Cha zeichnet sich zwar nicht ab, aber Karam Han kickt immerhin in Deutschlands zweithöchster Jugendklasse. Und überwintert mit dem mit Nachwuchskräften aus aller Welt gespickten Blumenthaler SV derzeit auf Platz vier.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 03. April 2016 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 45 von 100

Sponsoren

Autocenter Schmolke

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 8 Gäste online