Menu Content/Inhalt
Startseite
Im Mai dreimal gegen den Bremer SV?
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 02. Februar 2016

Auf den Blumenthaler SV kommen eventuell komprimierte Topspiele in der Liga und im Pokal zu (von Jens Pillnick)

Wann wird das am 5. Dezember ausgefallene Spitzenspiel der Fußball-Bremen-Liga zwischen dem Blumenthaler SV und dem Bremer SV nachgeholt? Eine Frage, auf die es Anfang Februar noch keine konkrete Antwort gibt. „Wenn wir offenes Wetter haben und im Stadion gespielt werden kann. Voraussichtlich im Mai“, erklärte Hans-Günther Schmidt, der Spielausschussvorsitzende des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) auf Nachfrage.

Im Mai also. Für diejenigen, die eine Anhäufung von Topspielen binnen kürzester Zeit mögen, eine gute Nachricht. Nimmt die zweite Saisonhälfte also einen ähnlichen Verlauf wie die erste, wird sich erst ganz spät abzeichnen, wer die Meisterschale holen und wer die Aufstiegsspiele bestreiten wird.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
weiter …
 
1. Herren schlägt Regionalligisten
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 25. Januar 2016

Kniat-Elf gewinnt Testspiel beim SC Wiedenbrück mit 1:2

Am vergangenen Samstag fuhr die 1. Herren nach Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen, um gegen den Tabellenachten der Regionalliga West, den SC Wiedenbrück zu testen. Beim Ex-Verein von Coach Mitch Kniat zeigte unser Team im ersten Testspiel des neuen Jahres eine starke Leistung und konnte nach Rückstand sogar mit 1:2 gewinnen. Kapitän Tim "Penzo" Pendzich (29.) und Außenverteidiger Mahmut "JayJay" Gökalp (63.) sorgten für die Blumenthaler Tore in der Fremde.

Ein Spielbericht ist auf der Homepage des SC Wiedenbrück zu lesen: bit.ly/1RHzsjV

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
weiter …
 
Bundesliga – kein verbotenes Wort
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 25. Januar 2016

U19 des Blumenthaler SV geht aus einer vielversprechenden Ausgangsposition in die Rückrunde (von Jens Pillnick)

Wohin geht die Reise der A-Junioren des Blumenthaler SV in der Regionalliga Nord? Mit der Wiederaufnahme des Punktspielbetriebs am Sonntag, 6. März, gegen den FC Eintracht Norderstedt wird diese Frage häppchenweise beantwortet werden.

Die Tabellensituation lässt jedenfalls die Spekulation zu, dass der aktuelle Vierte sogar noch nach den Sternen greifen kann: Aufstiegsrang eins und Relegationsplatz zwei sind schließlich nur sechs (bei einem Spiel Rückstand) beziehungsweise einen Punkt entfernt. „Wir haben die Bundesliga zwar noch nicht richtig thematisiert, aber es ist jedenfalls nicht verboten, das Wort in den Mund zu nehmen“, erklärte BSV-Trainer Marcel Kulesha.

Image
Onur Uzun ist der bislang erfolgreichste Torschütze des Regionalliga-Vierten Blumenthaler SV, der am letzten Donnerstag wieder das Training aufnahm.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. Januar 2016 )
weiter …
 
Viertelfinale im Lotto-Pokal wurde ausgelost
Geschrieben von Matthias Dreier   
Dienstag, 12. Januar 2016

Lösbare Aufgabe für das Team vom Burgwall

Am Dienstag wurden im Weserstadion die Viertelfinalspiele des Lotto-Pokal ausgelost. Der Blumenthaler SV trifft dabei, bei einem Auswärtsspiel, am 27. oder 28. Februar auf OSC Bremerhaven. Der Gewinner dieser Partie trifft im Halbfinale auf den Sieger des Spiels SG Aumund Vegesack gegen SV Grohn. Sollte der Blumenthaler SV den Weg ins Halbfinale schaffen, gibt es am Karfreitag auf jeden Fall am Burgwall ein Nordderby um den Einzug ins Finale. Dies ergab die weitere Auslosung.

Alle Viertelfinalpaarungen im Überblick:

SG Aumund Vegesack - SV Grohn
SC Vahr-Blockdiek - ESC Geestemünde
OSC Bremerhaven - Blumenthaler SV
Bremer SV - Habenhauser FV

Die Spiele finden am 27. und 28. Februar 2016 statt.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 01. Februar 2016 )
weiter …
 
Blumenthaler SV auf Facebook
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 04. Januar 2016

Mittlerweile mehr als 1.000 "Gefällt mir"-Angaben / BSV nun auch bei Instagram

Bereits seit August 2011 ist unser Blumenthaler SV auf Facebook aktiv. Seitdem wird in dem sozialen Netzwerk, in dem es hautpsächlich um das Sammeln von "Likes" also "Gefällt mir"-Angaben geht, von der Webredaktion fleißig über Mannschaften, Spiele, das Vereinsleben etc. berichtet. Vor einigen Wochen konnten wir dort die magische Grenze von 1.000 Likes knacken. Diese sorgen vor allem für Reichweite, so wurde zum Beispiel das noch in der ÖVB-Arena gepostete Siegerfoto unserer 1. Herren vom 27. Lotto-Hallenturnier um den Sparkasse Bremen-Cup von knapp 15.000 Nutzern gesehen. Da dort die Reichweite merklich höher ist als hier auf der Homepage, verlagern sich unsere Berichte, Bilder und Informartionen immer mehr zu Facebook. Deshalb lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf unsere Facebook-Seite!

Seit heute ist unser BSV nun auch auf Instagram vertreten, wo hauptsächlich Bilder gepostet werden. Wir freuen uns über einen Besuch auf unseren beiden Social Media-Profilen!

Der BSV auf Facebook: www.facebook.com/BlumenthalerSV
Der BSV auf Instagram: www.instagram.com/blumenthalersv

Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. Januar 2016 )
weiter …
 
Kopf des Jahres 2015: "Mitch" Kniat
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Sonntag, 03. Januar 2016

1. Herren-Spielertrainer "Mitch" Kniat hat im Jahr 2016 Großes vor (von Jens Pillnick)

Aus dem Tal der Tränen auf den Gipfel der Freude: Für Michél „Mitch“ Kniat, den Trainer des Fußball-Bremen-Ligisten Blumenthaler SV, nahm das Jahr einen denkwürdigen Verlauf. Im April noch hatte sein Fehlschuss im Elfmeterschießen des Lotto-Pokal-Halbfinales den Blumenthaler SV (Kniat: „Der Tiefpunkt“) am gastgebenden Bremer SV scheitern lassen, am 20. Dezember endete der gestartete Erfolgsweg mit dem Sieg beim Amateur-Hallenturnier in der ÖVB-Arena nach Neunmeterschießen – gegen den Bremer SV – und nur vorerst. Denn der Blumenthaler SV hat einen Lauf. Einen Lauf, der ganz eng mit Kniat verbunden ist.

Einem Spielertrainer, der nicht nur Fußball vorlebt. Einem Spielertrainer, der seine Jungs mitreißt und Gehör findet. Denn Kniat hat das, was die sportliche Leitung und die Spieler, die unter ihm trainieren und ihre Wettkämpfe bestreiten, so bezeichnen: einen Plan. Einen Plan in jedem Training, einen Plan in jedem Spiel, einen Plan, wie ein Kader zusammengestellt wird.

Image
Für DIE NORDDEUTSCHE-Sportredakteur Jens Pillnick ist Mitch Kniat einer der Köpfe des Jahres 2015.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 03. Januar 2016 )
weiter …
 
Bremens Schiedsrichter Nr. 1 ist ein echter Blumenthaler Junge
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Donnerstag, 31. Dezember 2015

Sven Jablonski hat mit 13 Jahren als Fußball-Schiedsrichter begonnen und ist auf dem Sprung in die Bundesliga (von Katharina Elsner)

Sven Jablonski ist froh, wenn niemand merkt, dass er überhaupt da war, wenn er kein Gesprächsthema war. Obwohl er selbst viel spricht – und kaum zu übersehen ist. Vor allem auf dem Spielfeld. Dort steht er regelmäßig, 1,90 Meter groß, einer der jüngsten Schiedsrichter der bisherigen Bundesliga-Geschichte. Sven Jablonski ist 25 Jahre alt, und seit 2014 pfeift er Spiele der zweiten Bundesliga.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 12. Januar 2016 )
weiter …
 
Demirs Freistoßtor schockt Blumenthal
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 04. Januar 2016

SAV verteidigt mit 3:0-Finalsieg gegen den Erzrivalen Wanderpokal beim Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl (von Klaus Grunewald)

Diese Szene dürfte noch lange in Erinnerung bleiben und für Gesprächsstoff sorgen: 30 Sekunden vor dem Abpfiff des Finales beim 37. Fußball-Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl um den ULC-Sportsdome-Cup stellte der Blumenthaler SV als Reaktion auf eine Schiedsrichterentscheidung den Spielbetrieb ein. Lokalrivale SG Aumund-Vegesack gewann in der Ritterhude Sporthalle Moormannskamp 3:0 und wiederholte damit den Pokalsieg vom 1. Januar 2015.

Keine Frage, die SAV trug sich hoch verdient zum achten Mal in die Siegerliste des traditionsreichen Neujahrsturnier ein. Das Team von Trainer Jens Heine präsentierte sich als kompakte Einheit und ließ in seinen insgesamt fünf Begegnungen bei neun erzielten Toren nicht einen einzigen Gegentreffer zu.

weiter …
 
Der Fußballer mit der Läufer-Lunge
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Sonntag, 03. Januar 2016

Manuel Broekmann ist Mittelfeldspieler beim VSK, Jugendtrainer beim BSV und läuft Marathon für Lemwerder (von Karsten Hollmann)

Ein Tag ohne Sport kommt in der Woche von Manuel Broekmann so gut wie gar nicht vor: Der 26-Jährige bestreitet selbst schließlich Punktspiele für den Fußball-Bezirksligisten VSK Osterholz-Scharmbeck sowie für den „1. FC Schieß-mich-tot“ in der Wilden Liga, trainiert die B-Junioren des Blumenthaler SV – und läuft so ganz nebenbei auch noch Marathons für die SG akquinet Lemwerder.

Wer weiß, wie Broekmanns fußballerische Karriere verlaufen wäre, wenn er sich frühzeitig nur auf diese eine Sache konzentriert hätte. In der Jugend spielte er an der Seite des heutigen HSV-Rechtsverteidigers Dennis Diekmeier in der Bremer Landesauswahl und traf bei Sichtungen der Nachwuchs-Nationalmannschaften in Kaiserau auf Akteure wie den ehemaligen Werder-Profi Marko Marin. „Dennis Diekmeier war ganz schön arrogant. Er wusste eben schon damals, was er konnte. Ihn zeichnete eine unfassbare Geschwindigkeit aus“, sagt Broekmann heute. Aber auch wenn Diekmeier es immerhin zu einem gut bezahlten Profi schaffte – Broekmann hatte ihm eigentlich noch mehr zugetraut: „Dennis hätte gut und gerne unser Mann auf der rechten Seite für die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien sein können.“

Image
Die Fußballstiefel, die Langlaufschuhe, die Pfeife für das Jugendtraining, das Trikot seines Teams aus der „Wilden Liga“ – all das benötigt und nutzt der Nordbremer VSK-Akteur Manuel Broekmann Woche für Woche.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 03. Januar 2016 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 45 von 90

Sponsoren

Elektro Ludwig

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 1 Gast online