Menu Content/Inhalt
Startseite
Mats Kaiser belohnt BSV für seine Mühen
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

Nordbremer A-Junioren-Regionalligist holt gegen Tabellenführer JFV Nordwest einen 0:2-Rückstand auf (von Marc Gogol)

Die Fußball-A-Junioren des Blumenthaler SV sind gut aus der Winterpause gekommen. Im Spitzenspiel der Regionalliga Nord gegen den Tabellenführer JFV Nordwest aus Oldenburg erkämpfte sich die Truppe von Trainer Fabrizio Muzzicato nach einem 0:2-Rückstand ein 2:2 (1:2)-Unentschieden und festigte damit Rang drei in der Tabelle.

Der Punktspiel-Auftakt in das Fußballjahr 2015 hat es für die A-Junioren-Fußball des Blumenthaler SV wirklich in sich. Nach der mit dem 2:2-Remis gut gelösten Aufgabe gegen Regionalliga-Spitzenreiter JFV Nordwest folgt am kommenden Sonnabend das Gastspiel des Tabellenzweiten TSV Havelse.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 11. März 2015 )
weiter …
 
Jahreshauptversammlung 2015
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Samstag, 07. Februar 2015

Jahreshauptversammlung am 13. März 2015 im Hotel Union

Hiermit lädt der Vorstand des Blumenthaler Sportvereins gemäß Satzung die Mitglieder des Vereins zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 13. März 2015, um 19:30 Uhr, ins "Hotel Union", Landrat-Christians-Str. 113, 28779 Bremen ein.

Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Feststellung und Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 Feststellung der Anwesenden
TOP 4 Ehrungen
TOP 5 Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
TOP 6 Bericht des Vorstandes
TOP 7 Bericht des Kassenprüfers
TOP 8 Bericht des Kassenwartes
TOP 9 Entlastung des Vorstandes
TOP 10 Neuwahlen
TOP 11 Anträge
TOP 12 Verschiedenes

Anträge sind schriftlich bis spätestens 27.02.2015 bei dem Vorstand Blumenthaler SV, Postfach 71 01 22, 28761, Bremen, einzureichen.

Blumenthaler Sportverein von 1919 e. V.
Der Vorstand

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 11. März 2015 )
weiter …
 
Krötenschutz am Burgwall
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

Zufahrt zum Burgwall-Stadion aufgrund Krötenschutz morgens und abends gesperrt

Bereits in der Nacht vom 07.03. - 08.03.2015 wurde die Straße "Am Burgwall", die zu unserer Sportanlage führt, das erste Mal gesperrt. Seitdem ist die Zufahrt zum Burgwall-Stadion von 19:00 - 07:00 Uhr gesperrt. Nach Umstellung der Uhr auf die Sommerzeit gilt die Sperrzeit 20:00 - 06:00 Uhr.

"Die Zunahme der Molche und Kröten an und auf den Straßen macht die sofortigen Sperrungen notwendig. Im Bereich des Burgwallparkplatzes und am Sattelhof kann nicht nach der Sperrung geparkt werden, wir bitten daher den nicht gesperrten Burgwall oder Bus und Bahn zum Stadion oder Haus Blomendal zu nutzen. Zu Fuß und mit dem Rad sind beide Orte weiterhin zu erreichen. Unmittelbar um die Sperren darf nicht geparkt werden, damit Rettungsfahrzeuge passieren können", erläutert Thomas Garz, Sprecher der Aktion Krötenschutz.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 14. April 2015 )
 
Zu wenig für die Regionalliga
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

B-Junioren des Blumenthaler SV offenbaren gravierende Mängel und unterliegen selbst Weyhe mit 2:4 (von Carsten Spöring)

Marcel Kulesha, Trainer der Regionalliga-B-Junioren vom Blumenthaler SV, war frustriert, er war vor allem verärgert, und er wirkte verzweifelt. Soeben hatte sein Fußball-Nachwuchs ein eigentlich wichtiges Spiel verloren, 2:4 (0:1) beim SC Weyhe. Dabei schmerzte Kulesha weniger die Niederlage, sondern das Wie dieses 80-minütigen Auftritts.

Auch beim SC Weyhe könne man verlieren, gestand Kulesha ein, aber wenn man sich so verhalte wie seine B-Junioren, Einstudiertes einfach nicht beachte, das extra besprochene Zweikampfverhalten ganz vernachlässige, dann könne man in der Regionalliga einfach nicht bestehen, „dann hat man da nichts mehr zu suchen“. Der „halben Mannschaft“ unterstellte Kulesha nach dem Spiel, von der Einstellung her nicht regionalligatauglich zu sein. War es ohnehin nicht gegen Weyhe schon die letzte Chance, mit einem Sieg an die Gastgeber in der Tabelle ganz dicht heranzurücken und so am Ende doch noch einen Nichtabstiegsplatz einzunehmen? Ganz so wollte es Kulesha noch nicht sehen, es seien schließlich noch zwölf Spiele zu absolvieren, mithin 36 Punkte zu vergeben. Aber es ginge eben ja auch noch gegen Kontrahenten eines ganz anderen Kalibers, „und da war es dann fast schon die letzte Chance“.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 11. März 2015 )
weiter …
 
BSV II dreht Partie in Überzahl – 2:1
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

Schindler-Mannen erzielen in letzter Minute das Siegtor (von Carsten Spöring)

Die Vorentscheidung im Spiel der Fußball-Bezirksliga zugunsten des Blumenthaler SV II fiel in der 77. Minute. Da musste ein Akteur des ATS Buntentor den Kunstrasenplatz am Burgwall mit Gelb-Roter Karte verlassen. Der Gastgeber lag zwar zurück, bekam nun aber noch einmal Aufwind – und gewann in letzter Minute mit 2:1 (0:0).
BSV-II-Trainer Thomas Schindler hatte bereits in der ersten Halbzeit zwei Chancen seines Teams durch Janis Hennecke gesehen, doch einmal verzog der Blumenthaler, beim zweiten Versuch parierte ATS-Keeper Cihan Sahin.

Gegen einen defensiv starken Gegner mühte sich Blumenthal nach dem Wechsel weiter, wartete aber zunächst mit einem „Gastgeschenk“ (Schindler) auf: Bei einem langen Ball der Buntentorer vor das BSV-Tor verschätzte sich die gesamte Abwehr einschließlich Torwart Patrick Warminski, und es hieß 0:1 (70.). Dann kam die 77. Minute mit dem Platzverweis für Buntentor, und nun blies Blumenthal zur Offensive. In der 86. Minute wurden die Bemühungen belohnt.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 11. März 2015 )
weiter …
 
Johannsen lässt SVW verzweifeln
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

Oldie-Keeper rettet BSV das 1:1 (von Klaus Grunewald)

Wenn die eigene Mannschaft quasi mit dem Schlusspfiff das Gegentor zum Ausgleich kassiert, sitzt die Enttäuschung tief. Daraus machte der Trainer des Blumenthaler SV, Michél Kniat, nach dem 1:1 gegen den SV Werder Bremen III in einem kurzweiligen Fußball-Bremen-Liga-Spiel kein Hehl. Dennoch blieb er Realist: „Der Punkt für Werder war verdient.“

Das dürften auch die rund 90 Besucher so bewertet haben. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz zeigte sich die Mannschaft von Coach Andreas Ernst von der 2:4-Heimniederlage gegen Schwachhausen gut erholt. Sie war vor allem in den zweiten 45 Minuten tonangebend und beeindruckte mit ihrem schnellen und sicheren Kurzpassspiel. Ihr Manko: Gute Chancen wurden ausgelassen. Das lag nicht an der mangelhaften Schussqualität der Grün-Weißen, sondern an BSV-Keeper Sven Johannsen.

Image
Der 35-jährige Ü32-Keeper "Karlsson" Johannsen vertrat den verletzten Malte Seemann und zeigte eine starke Leistung.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 12. März 2015 )
weiter …
 
BSV zieht in den Landespokal ein
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 06. März 2015

C-Junioren schlagen SC Weyhe - 2:1 (von Jannis Fischer)

In der dritten Runde des Fußball-Kreispokals haben die C-Junioren des Blumenthaler SV einen 2:1-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten SC Weyhe gefeiert. Nach einem harten Kampf tritt der Verbandsligist nun im Landespokal beim Tuspo Surheide an. BSV-Trainer Tarek El-Achmar, der auch in der Sommerrunde mit einem kleinen Kader auskommen muss, war glücklich über den Sieg: „Es war ein typischer Pokalkampf. Da wir vorher wussten, dass Weyhe ein ganz harter Brocken wird, bin ich umso zufriedener.“

Blumenthals Neuzugang Mohamad Zeineddine brachte die Burgwall-Elf in seiner ersten Partie in Führung (8.). Nach einer starken Vorlage von Mahdi Matar per Außenrist, setzte sich der Stürmer gegen die Abwehr der Weyher gut durch und markierte das 1:0 mit einem sehenswerten Lupfer über den Gäste-Torwart.

weiter …
 
Bericht zur Jugendversammlung
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Dienstag, 03. März 2015

Jugendversammlung 2015 des Blumenthaler SV

Am Montagabend, 2. März 2015, lud der kommissarische Jugendleiter Markus Breden alle Jugendtrainer/innen zur alljährlichen Jugendversammlung in den Clubraum des Vereinslokals "Hotel Union" ein.

Zu Beginn der Versammlung berichtete Markus Breden den acht Anwesenden über das vergangene Jahr und die aktuelle Lage. Aktuell sind 264 Mitglieder im Jugendbereich des Blumenthaler SV aktiv, die in 14 Mannschaften spielen. In den Bereichen der A-, B- und C-Junioren stellt der BSV jeweils zwei Teams. Mit den 1. A-Junioren und den 1. B-Junioren vertreten die zwei Flaggschiffe der "Talentschmiede vom Burgwall" die blau-roten Vereinsfarben in ganz Norddeutschland. Die 2. Mannschaften (d.h. der jüngere Jahrgang) spielen beide in der jeweiligen Verbandsliga, der höchsten Bremer Spielklasse. Auch die 1. C-Junioren treten in der Verbandsliga an, die 2. C-Junioren spielen eine Liga darunter, in der Stadtliga. Unter diesen Gesichtspunkten ist der Blumenthaler SV im Jugendbereich hinter dem SV Werder Bremen die Bremer Nummer Zwei.

Image
Neuer offizieller Jugendleiter des Blumenthaler SV ist Markus Breden, der zudem die U10 trainiert. Zuvor übte er das Amt fast ein Jahr lang kommissarisch aus.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 04. März 2015 )
weiter …
 
Reizpunkt richtig gesetzt: Joker Lammers trifft zweimal
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 03. März 2015

Blumenthaler SV steht nach 3:0 gegen Borgfeld im Pokal-Halbfinale (von Christian Markwort)

Vor dem Anpfiff herrschte rund um den Wümmedeich noch eine gewisse Euphorie – schließlich wäre der Blumenthaler SV nicht die erste höherklassige Mannschaft gewesen, die im Lotto-Pokal bei Fußball-Landesligist SC Borgfeld verliert. Doch der Vorjahresfinalist ließ nach einer schwächeren ersten eine dominante zweite Halbzeit folgen und verließ den Platz als verdienter 3:0 (1:0)-Sieger.

Was wäre gewesen, wenn? Diese Frage stellten sich viele der zahlreichen Zuschauer nach Abpfiff des Viertelfinalspiels. Was wäre zum Beispiel gewesen, wenn entweder Markus Wagner (4.) oder Neuzugang Änis Souaifi (8.) ihre sehr guten Einschussmöglichkeiten zur Führung für den Außenseiter genutzt hätten? Vielleicht... doch darüber lässt sich nur noch spekulieren. Fakt ist, beide Youngster trafen nicht ins Schwarze und der Favorit kam anschließend immer besser ins Spiel. Zwar konnte die sehr junge Borgfelder Mannschaft um Kapitän Fridtjof Persch noch einmal zwischen der 20. und 35. Minute für etwas Gefahr vor dem Gästetor sorgen, allerdings ohne den erhofften Erfolg.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 06. März 2015 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 45 von 1777

Sponsoren

SITSC - Sander IT Services & Consulting

Newsflash

Pokal-Halbfinale verlegt

Das Lotto-Pokal-Halbfinale gegen den Bremer SV findet nun am Mittwoch, den 29. April, 18:30 Uhr im Stadion am Panzenberg in Walle statt.

Wir hoffen auf viele mitreisende BSVer!
 

 

Wer ist Online ?

Aktuell 24 Gäste online