Menu Content/Inhalt
Startseite
Drei Treffer in fünf Minuten
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 20. Mai 2014

Blumenthaler SV II beweist im abschließenden Saisonspiel wieder Durchschlagskraft (von Erhard Müller)

Der Blumenthaler SV II ist die erfolgreichste Nordbremer Mannschaft in der Fußball-Bezirksliga. Mit einem abschließenden 4:2 (1:0)-Heimsieg gegen den SC Weyhe beendete er die Saison 2013/14 auf dem achten Tabellenplatz. Drei Spieler werden den Klub verlassen.

ie Bezirksliga-Fußballmannschaft des Blumenthaler SV II hat die Saison 2013/14 mit einem ungefährdeten 4:2 (1:0)-Heimsieg gegen den SC Weyhe abgeschlossen. Ihr gestecktes Ziel konnte sie aber nicht erreichen. Die Nordbremer belegen in der Abschlusstabelle mit 41 von maximal 90 möglichen Punkten den achten Platz, im Vergleich zum Spieljahr 2012/13 sind sie um vier Positionen zurückgefallen. Dafür macht Trainer Mohamed Chaaban in erster Linie die langfristigen Ausfälle der Stürmer Alkur Oezer und Oliver Miehlau verantwortlich. „Wir haben uns genügend Torchancen herausgespielt, doch in dieser Saison fehlte uns ein Knipser.“

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 24. Mai 2014 )
weiter …
 
The final moment
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 19. Mai 2014

Geschichten, die nur der Fußball schreibt / BSV-Damen gewinnen 2:1

Zum letzten Mal hieß es in dieser Saison Anstoß für die Blumenthalerinnen gegen die Damen aus Woltmershausen am heimischen Bockhorner Weg. Das Spiel sollte nicht nur der Saisonabschluss sein, sondern gleichzeitig der Abschied von Trainer Michael „Lüdy“ Leopold und der Spielerinnen Bettina Dentler und Karen Leopold.

Das Spiel begann verhalten, beiden Mannschaften gelang in der Anfangsphase spielerisch sehr wenig. Im Laufe der ersten Halbzeit nahmen die Gäste das Zepter in die Hand und kamen zu einigen Tormöglichkeiten. In der 40. Spielminute dann der Schock für die Blumenthalerinnen: Die Mannschaftsführerin des TSW, Melissa Meyer, erzielte das 0:1 für die Gäste. Die Leopold Damen wirkten deprimiert, denn sie wollten ihrem Trainer zum Abschied unbedingt einen Sieg schenken. Aus der Kabine kamen die BSV-Damen sehr schwungvoll und kämpferisch, so dass es gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die ein oder andere gute Torchance gab, während den Gästen aus Woltmershausen in der gesamten zweiten Hälfte kaum noch etwas gelang. In der 51. Spielminute gelang Spielmacherin Meike Müller-Wöhrmann ein toller Pass auf Stürmerin Melanie Rethmeyer, die den Ball mit dem linken Fuß unhaltbar ins Tor von Jessica Kaufmann beförderte: 1:1, der verdiente Ausgleich für die Blumenthalerinnen.

Image
Erfolgstrainer Michel "Lüdy" Leopold legt sein Amt als Damencoach nach vielen Jahren nieder.

weiter …
 
Blumenthaler SV verkauft sich teuer
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 16. Mai 2014

Traum vom Einzug ins Pokalfinale erst nach 76 Minuten geplatzt / Ärgerliches 1:3 gegen Werder Bremen (von Jannis Fischer)

Im Halbfinale um den Bremer Landespokal der Fußball-A-Junioren musste Regionalligist Blumenthaler SV im Auswärtsspiel gegen die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder Bremen eine ärgerliche 1:3-Niederlage hinnehmen. Gegen den Favoriten hielten die Nordbremer bis zur 76. Minute ein 1:1. Ein umstrittener Foulelfmeter brachte Werder in Führung.

Im Vorfeld des Auswärtsspiels seiner Fußball-A-Junioren gegen die favorisierte U 19 des SV Werder Bremen hatte Blumenthals Trainer Marcel Kulesha von einer „haushohen Überlegenheit“ des gastgebenden Bundesligisten gesprochen. Welten würden zwischen beiden Teams liegen. Weit gefehlt: Bis zur 76. Minute war der vermutete Leistungsunterschied kaum sichtbar. Die Blumenthaler spielten frech nach vorne und zeigten keinerlei Anzeichen von Nervosität. Bo Weishaupt (9. Spielminute) und Atilla Iscan (10.) bewiesen mit ihren Tormöglichkeiten das große Selbstbewusstsein des Regionalligisten.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 19. Mai 2014 )
weiter …
 
Letztes Heimspiel in der Bremen-Liga endet torreich
Geschrieben von Matthias Dreier   
Sonntag, 11. Mai 2014

1. Herren unterliegt dem Meister Bremer SV 3:5

Es war nur ein leichtes Abtasten der beiden Finalisten im Lotto-Pokal. Sowohl der Blumenthaler SV als auch der Bremer SV spielten mit einer Formation, die es so wohl nicht unbedingt wieder geben wird. Beide Teams traten am vorletzten Spieltag der Bremen-Liga mit einer "B-Elf" auf. Obwohl das Team des Bremer SV immer noch namenhaft besetzt war. Beide Trainer wollten sich aber noch nicht in die Karten blicken lassen. Somit ist das Spiel heute kein Maßstab für das Lotto-Pokal Finale am 25. Mai.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 19. Mai 2014 )
weiter …
 
Erste Neuverpflichtung für die kommende Saison getätigt - Daniel Anders verlässt den Verein
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 09. Mai 2014

Marvin Novotny verstärkt Blumenthaler SV (von Olaf Schnell)

Ganz klar, der Fußball-Bremen-Ligist Blumenthaler SV fiebert momentan dem Lotto-Pokal-Endspiel gegen den Bremer SV am Sonntag, 25. Mai, auf dem Sportplatz Obervieland entgegen. Logisch ist aber auch, dass die Burgwall-Verantwortlichen zeitgleich an die kommende Punktspiel-Saison in der Bremen-Liga denken müssen.
So können die Nordbremer mit Marvin Novotny den ersten Neuzugang begrüßen. Der 21-jährige gebürtige Aachener spielte zuletzt bei Borussia Freialdenhoven in der Oberliga Mittelrhein, davor beim niederländischen Verein Jong Roda JC Kerkrade.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 16. Mai 2014 )
weiter …
 
Spiel in der zweiten Hälfte gedreht
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 06. Mai 2014

Am 17. Spieltag ging es für die BSV-Damen zum favorisierten TV Eiche Horn, der als spielstarker Liga-Neuling auf dem 2. Tabellenplatz steht. (von Katharina Kabeck)

Nach dem es in der 3. Minute bereits die erste Torchance für die Blumenthalerinnen durch Karen Leopold nach Vorarbeit von Melanie Rethmeyer gab, musste BSV-Torhüterin Annemieke Kuper eine Minute später bereits hinter sich greifen: Eiche Horns Außenstürmerin Julia Claassen markierte in der 4. Spielminute das 1:0 für die Gastgeberinnen. Die BSV-Damen waren allerdings nicht schockiert, sondern spielten munter weiter. Bereits in der 10. Minute kam es erneut zu einer guten Möglichkeit, doch Rethmeyers Distanzschuss wurde von der Horner Torhüterin Stella Frank pariert. Weitere Großchancen blieben bis zum Ende der ersten Hälfte auf beiden Seiten aus. Erst in der 37. Minute kam es wieder zu einer Torchance, die Eiche Horns Stürmerin Jelka Dehmel eiskalt zum 2:0 im Tor unterbrachte, was bei den BSV-Damen zur kollektiven Resignation bis zur Halbzeit führte.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 13. Mai 2014 )
weiter …
 
In Huchting noch Punkt gewonnen
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 06. Mai 2014

Blumenthal holt 1:4-Rückstand auf (von Tobias Dohr)

In den vergangenen Monaten hatte Christian Thiemann selten einen Grund gehabt, mit den C-Jugend-Fußballern des Blumenthaler SV II zu meckern. Am vergangenen Wochenende war es so weit. Seine Schützlinge kamen im Auswärtsspiel gegen das bis dahin punktlose Verbandsliga-Schlusslicht FC Huchting nicht über ein enttäuschendes 4:4 (1:4) hinaus. „Ich bin noch nie so unzufrieden mit meiner Mannschaft gewesen“, stellte der BSV-Trainer fest.

Image
Trainer Christian Thiemann zeigte sich nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 11. Mai 2014 )
weiter …
 
Blumenthaler SV folgt Bremer SV ins Finale
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 06. Mai 2014

Der Blumenthaler SV hat sich durch einen Erfolg im Elfmeterschießen die Finalteilnahme im Lotto-Pokal gesichtert. Über 120 Minuten war es ein umkämpftes Spiel, nun wartet im Finale der Bremer SV. (von Olaf Schnell)

Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Mustafa Demirel (Neurönnebecker TV) wurde getanzt und gejubelt im Mittelkreis – und zwar ausgiebig. In Feierlaune waren die Kicker des Blumenthaler SV, die sich gegen den FC Sparta Bremerhaven im Elfmeterschießen mit 5:2 durchgesetzt hatten – 1:1 hatte es nach 90 Minuten gestanden. Somit stehen sich am Sonntag, 25. Mai, der Bremer SV und der Blumenthaler SV im Fußball-Lotto-Pokal-Endspiel gegenüber.

Image
Malte Seemann hielt im Elfmeterschießen den ersten Elfmeter und war auch während des Spiels ein sicherer Rückhalt.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 11. Mai 2014 )
weiter …
 
„Die Hütte in Arsten wird wieder voll“
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Donnerstag, 01. Mai 2014

Wolfgang Kasper, Vize-Präsident des Bremer Fußball-Verbandes ist gespannt aufs Lotto-Pokal-Finale (von Stefan Freye)

Am 25. Mai steigt das Endspiel um den Lotto-Pokal. Ab morgen werden die Finalisten ermittelt. Auf den Pokalsieger wartet die Teilnahme am DFB-Pokal – und damit möglicherweise ein hochrangiger Gegner und zusätzliches Geld in der Kasse. Wolfgang Kaspers, Vize des Bremer Fußball-Verbandes freut sich auf viele Fans.

Es wird spannend, auch für Wolfgang Kasper. Der für den Lotto-Pokal zuständige Vizepräsident des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) würde zu gern wissen, wer am 25. Mai im Herren-Finale des Wettbewerbs steht. Bislang ist bekannt, dass die Teams des ATS Buntentor und des TuS Schwachhausen von 13 Uhr an den Titelträger der Frauen auf der Sportanlage des TuS Komet-Arsten ermitteln werden. Bei den Herren werden die Finalisten morgen und Sonnabend (jeweils 15 Uhr) ermittelt (siehe nebenstehender Artikel).
Was die Paarung bei den Männern betrifft, gibt sich Wolfgang Kasper neutral. Offiziell ist es ihm egal, ob nun Brinkum, der Bremer SV, Blumenthal oder Sparta Bremerhaven ins Finale einzieht. Mit Blick auf die Zuschauerzahlen hat er eine bevorzugte Lösung. „Wenn ich an die vielen Fans in der Halle denke, wünsche ich mir die Blumenthaler, und der BSV dürfte auch eine Menge Anhänger haben“, sagt der BFV-Vize. Kasper glaubt in jeden Fall, dass „die Hütte in Arsten wieder voll“ wird.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 06. Mai 2014 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 45 von 1615

Sponsoren

Autocenter Schmolke

Events

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden.

 

Wer ist Online ?