Menu Content/Inhalt
Startseite
Johannsen lässt SVW verzweifeln
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 11. März 2015

Oldie-Keeper rettet BSV das 1:1 (von Klaus Grunewald)

Wenn die eigene Mannschaft quasi mit dem Schlusspfiff das Gegentor zum Ausgleich kassiert, sitzt die Enttäuschung tief. Daraus machte der Trainer des Blumenthaler SV, Michél Kniat, nach dem 1:1 gegen den SV Werder Bremen III in einem kurzweiligen Fußball-Bremen-Liga-Spiel kein Hehl. Dennoch blieb er Realist: „Der Punkt für Werder war verdient.“

Das dürften auch die rund 90 Besucher so bewertet haben. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz zeigte sich die Mannschaft von Coach Andreas Ernst von der 2:4-Heimniederlage gegen Schwachhausen gut erholt. Sie war vor allem in den zweiten 45 Minuten tonangebend und beeindruckte mit ihrem schnellen und sicheren Kurzpassspiel. Ihr Manko: Gute Chancen wurden ausgelassen. Das lag nicht an der mangelhaften Schussqualität der Grün-Weißen, sondern an BSV-Keeper Sven Johannsen.

Image
Der 35-jährige Ü32-Keeper "Karlsson" Johannsen vertrat den verletzten Malte Seemann und zeigte eine starke Leistung.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 12. März 2015 )
weiter …
 
BSV zieht in den Landespokal ein
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 06. März 2015

C-Junioren schlagen SC Weyhe - 2:1 (von Jannis Fischer)

In der dritten Runde des Fußball-Kreispokals haben die C-Junioren des Blumenthaler SV einen 2:1-Erfolg gegen den Ligakonkurrenten SC Weyhe gefeiert. Nach einem harten Kampf tritt der Verbandsligist nun im Landespokal beim Tuspo Surheide an. BSV-Trainer Tarek El-Achmar, der auch in der Sommerrunde mit einem kleinen Kader auskommen muss, war glücklich über den Sieg: „Es war ein typischer Pokalkampf. Da wir vorher wussten, dass Weyhe ein ganz harter Brocken wird, bin ich umso zufriedener.“

Blumenthals Neuzugang Mohamad Zeineddine brachte die Burgwall-Elf in seiner ersten Partie in Führung (8.). Nach einer starken Vorlage von Mahdi Matar per Außenrist, setzte sich der Stürmer gegen die Abwehr der Weyher gut durch und markierte das 1:0 mit einem sehenswerten Lupfer über den Gäste-Torwart.

weiter …
 
Bericht zur Jugendversammlung
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Dienstag, 03. März 2015

Jugendversammlung 2015 des Blumenthaler SV

Am Montagabend, 2. März 2015, lud der kommissarische Jugendleiter Markus Breden alle Jugendtrainer/innen zur alljährlichen Jugendversammlung in den Clubraum des Vereinslokals "Hotel Union" ein.

Zu Beginn der Versammlung berichtete Markus Breden den acht Anwesenden über das vergangene Jahr und die aktuelle Lage. Aktuell sind 264 Mitglieder im Jugendbereich des Blumenthaler SV aktiv, die in 14 Mannschaften spielen. In den Bereichen der A-, B- und C-Junioren stellt der BSV jeweils zwei Teams. Mit den 1. A-Junioren und den 1. B-Junioren vertreten die zwei Flaggschiffe der "Talentschmiede vom Burgwall" die blau-roten Vereinsfarben in ganz Norddeutschland. Die 2. Mannschaften (d.h. der jüngere Jahrgang) spielen beide in der jeweiligen Verbandsliga, der höchsten Bremer Spielklasse. Auch die 1. C-Junioren treten in der Verbandsliga an, die 2. C-Junioren spielen eine Liga darunter, in der Stadtliga. Unter diesen Gesichtspunkten ist der Blumenthaler SV im Jugendbereich hinter dem SV Werder Bremen die Bremer Nummer Zwei.

Image
Neuer offizieller Jugendleiter des Blumenthaler SV ist Markus Breden, der zudem die U10 trainiert. Zuvor übte er das Amt fast ein Jahr lang kommissarisch aus.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 04. März 2015 )
weiter …
 
Reizpunkt richtig gesetzt: Joker Lammers trifft zweimal
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 03. März 2015

Blumenthaler SV steht nach 3:0 gegen Borgfeld im Pokal-Halbfinale (von Christian Markwort)

Vor dem Anpfiff herrschte rund um den Wümmedeich noch eine gewisse Euphorie – schließlich wäre der Blumenthaler SV nicht die erste höherklassige Mannschaft gewesen, die im Lotto-Pokal bei Fußball-Landesligist SC Borgfeld verliert. Doch der Vorjahresfinalist ließ nach einer schwächeren ersten eine dominante zweite Halbzeit folgen und verließ den Platz als verdienter 3:0 (1:0)-Sieger.

Was wäre gewesen, wenn? Diese Frage stellten sich viele der zahlreichen Zuschauer nach Abpfiff des Viertelfinalspiels. Was wäre zum Beispiel gewesen, wenn entweder Markus Wagner (4.) oder Neuzugang Änis Souaifi (8.) ihre sehr guten Einschussmöglichkeiten zur Führung für den Außenseiter genutzt hätten? Vielleicht... doch darüber lässt sich nur noch spekulieren. Fakt ist, beide Youngster trafen nicht ins Schwarze und der Favorit kam anschließend immer besser ins Spiel. Zwar konnte die sehr junge Borgfelder Mannschaft um Kapitän Fridtjof Persch noch einmal zwischen der 20. und 35. Minute für etwas Gefahr vor dem Gästetor sorgen, allerdings ohne den erhofften Erfolg.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 06. März 2015 )
weiter …
 
Nur Jannik Ehlers trifft in Osnabrück
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 03. März 2015

Cleverer Spitzenreiter - 4:1 (von Olaf Schnell)

Wenn man bei einem Tabellenführer bestehen möchte, muss man einen sehr guten Tag erwischen. Beim Gastspiel in der Fußball-B-Junioren-Regionalliga Nord beim VfL Osnabrück blickt nun der Blumenthaler SV auf eine durchschnittliche Leistung zurück und musste sich so verdient mit 1:4 (1:2) Toren beugen.

„Die ersten 20 Minuten haben wir total verschlafen. Da agierten wir zu ängstlich und leisteten uns zu viele Fehlpässe“, meinte der BSV-Trainer Marcel Kulesha. So ging der Gastgeber auf dem VfL-Hauptplatz an der Ernst-Sievers-Straße bereits nach fünf Minuten durch Justin-Marc Manske in Führung, als sich das Nordlicht einen Stockfehler leistete.
Drei Minuten später bejubelten die Osnabrücker Akteure um Trainer Daniel Thioune dann den zweiten Treffer zur 2:0-Führung. Steffen Tigges provierte von einem Blumenthaler Fehler im Aufbauspiel. Hiernach schaltete der Spitzenreiter einen Gang zurück und so kam die Burgwall-Elf immer mehr ins Spiel.

Image
Blumenthals B-Juniorentrainer Marcel Kulesha ging in Osnabrück leer aus.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 03. März 2015 )
weiter …
 
"Bübel" erhält DFB-Ehrenamtspreis
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 23. Februar 2015

Ältestenrat Wolfang "Bübel" Gronau vom Bremer Fußball-Verband ausgezeichnet

Eine besondere Auszeichnung erhielt kürzlich unser Ältestenrat Wolfgang "Bübel" Gronau vom Bremer Fußball-Verband (BFV). Am Dienstag, 10. Februar wurde er in der Geschäftstelle des BFV im Weser-Stadion als Sieger des Kreises Bremen-Nord mit dem Ehrenamtspreis des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgezeichnet. Diesen übergab ihm BFV-Vizepräsident Michael Grell zusammen mit einem Gutschein über 500 Euro, für die unser Blumenthaler SV Anschaffungen tätigen kann. Zudem darf sich der 72-Jährige über ein Dankeschön-Wochenende im schleswig-holsteinischen Bad Malente freuen.

Bübel ist ein wahrhaftiger Meister des Ehrenamtes. Was er für seinen Blumenthaler SV geleistet hat, ist nicht in Zeit und Geld zu fassen. Als Spieler erzielte er mit der blau-roten Raute auf der Brust zahlreiche Erfolge (u.a. Bremer Landesmeister 1963/64), wie auch später als Funktionär und Betreuer. Nach der aktiven Karriere nahm er sich der Altliga an, begleitete als Betreuer jahrelang jedes Spiel, führte eine große Statistik über alle Kicker, deren Einsätze sowie Tore und war seit 1975 bei über 30 Altligafahrten dabei.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 03. März 2015 )
weiter …
 
Janis Hennecke der Matchwinner
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Sonntag, 22. Februar 2015

U23 feiert 2:1-Sieg über Hasenbüren (von Jens Pillnick)

Geglücktes Punktspiel-Debüt von Thomas Schindler nach der in der Winterpause erfolgten Rückkehr als Trainer des Blumenthaler SV II: Der Nordbremer Fußball-Bezirksligist behauptete sich beim TSV Hasenbüren mit 2:1 (1:0) und bleibt in Blickkontakt zur Spitzengruppe.

In einer kampfbetonten Begegnung (Schindler: „Wir waren etwas giftiger“), die auf dem ungeliebten Grandplatz ausgetragen wurde, war Janis Hennecke der Mann der Mann des Tages, denn er erzielte beide BSV-Treffer zur 2:0-Führung (34./67.). Eine dicke Kopfballchance zum 3:1 vergab er allerdings (75.), sodass der BSV bis zum Schluss zittern musste. Dass letztlich nichts mehr anbrannte, lag auch an den beiden Innenverteidigern Sören Tietze und Canbahadir Eroglu, die von Thomas Schindler ein Sonderlob erhielten. Die Gelb-Rote Karte, die Antonio-Lorent Berisha kurz vor Schluss wegen Spielverzögerung sah, spielte keine Rolle mehr.

Image
U23-Stürmer Janis Hennecke führte seine Mannschaft in Hasenbüren mit zwei Buden zum Sieg.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 22. Februar 2015 )
weiter …
 
Verkorkste Generalprobe
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. Februar 2015

Blumenthaler SV muss sich vor der Lotto-Pokal-Aufgabe in Borgfeld 0:4 gegen Habenhausen beugen (von Marc Gogol)

Der Auftakt in den „Endspurt der Fußball-Bremen-Liga“, wie Michél Kniat, Spielertrainer des Blumenthaler SV, sich ausdrückte, ist den Nordbremern gründlich missraten. Beim Tabellenneunten Habenhauser FV gab es gestern Nachmittag eine herbe 0:4 (0:2)-Niederlage.

Einen völlig verkorksten Auftakt in das Fußballjahr 2015 hat der Blumenthaler SV hingelegt. Beim Habenhauser FV unterlag der Tabellensechste der Fußball-Bremen-Liga mit 0:4 (0:2), nachdem die Nordbremer im Hinspiel am heimischen Burgwall noch mit 3:1 siegreich gewesen waren. Doch am gestrigen Nachmittag lief am Habenhauser Deich nahezu nichts zusammen.
„Wenn man mit 0:4 verliert, braucht man keine Ausreden zu suchen. Da war nicht der Platz schuld oder der Schiedsrichter, das waren wir ganz alleine“, sparte Blumenthals Spielertrainer Michél Kniat direkt nach seiner Ansprache an die Mannschaft auf dem Habenhauser Kunstrasenplatz nicht mit Selbstkritik. „Wir haben ganz einfach katastrophal gespielt, komplett ideenlos, da brauchen wir auch nichts schön zu reden. Es war ein verdienter 4:0-Sieg für Habenhausen.“ Eingeleitet wurde dieser durch einen bösen Schnitzer von Michél Kniat selbst rund sieben Minuten vor der Halbzeitpause. Sein Ballverlust in der eigenen Hälfte brachte schließlich Andreas Gergert in Schussposition, dieser überwand A-Junioren-Torwart Moritz Schumacher von der Strafraumgrenze.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 01. März 2015 )
weiter …
 
Testspiel: Aumund besiegt Blumenthal
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Sonntag, 22. Februar 2015

Damen unterliegen SV Eintracht Aumund im Testspiel 4:1 (von Olaf Schnell)

Das Fußball-FrauenTestspiel gegen den Blumenthaler SV gewann das Landesliga-Team des SV Eintracht Aumund mit 4:1 (3:1). Beide ersatzgeschwächte Mannschaften liefen mit angeschlagenen Spielerinnen auf – „deshalb war improvisieren angesagt“, meinte der SVEA-Trainer Michael Beitz. In der fünften Minute erzielte der BSV durch Heinrich die 1:0-Führung. Anschließend war Aumund am Drücker – die vier Treffer markierten Lokocz (13.), Osterbrink (21./Foulelfmeter), Plander (35.) und Thoms (77.).

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 106 - 120 von 1846

Sponsoren

Montanos Korrosionsschutz

Newsflash

Pokalauftakt am 18./19. September

Die 1. Herren startet am 18./19. Sept. mit dem Lotto-Pokal-Spiel bei der SVGO Bremen in die Pflichtspielsaison 2015/16. In der 2. Runde würde man auf den FC Riensberg '11 oder die SV Hemelingen treffen.

 
Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 1 Gast online