Menu Content/Inhalt
Startseite
Im Mai dreimal gegen den Bremer SV? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 02. Februar 2016

Auf den Blumenthaler SV kommen eventuell komprimierte Topspiele in der Liga und im Pokal zu (von Jens Pillnick)

Wann wird das am 5. Dezember ausgefallene Spitzenspiel der Fußball-Bremen-Liga zwischen dem Blumenthaler SV und dem Bremer SV nachgeholt? Eine Frage, auf die es Anfang Februar noch keine konkrete Antwort gibt. „Wenn wir offenes Wetter haben und im Stadion gespielt werden kann. Voraussichtlich im Mai“, erklärte Hans-Günther Schmidt, der Spielausschussvorsitzende des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) auf Nachfrage.

Im Mai also. Für diejenigen, die eine Anhäufung von Topspielen binnen kürzester Zeit mögen, eine gute Nachricht. Nimmt die zweite Saisonhälfte also einen ähnlichen Verlauf wie die erste, wird sich erst ganz spät abzeichnen, wer die Meisterschale holen und wer die Aufstiegsspiele bestreiten wird.

Werfen wir mal einen Blick auf die bisherigen Terminierungen im Mai. Der Saisonhöhepunkt steht am Sonnabend, 28. Mai, an, da steigt das Finale um den Lotto-Pokal. Viertelfinal- und Halbfinalauslosung machen es möglich, dass sich da Tabellenführer Blumenthaler SV und der Tabellenzweite Bremer SV begegnen. Am Dienstag, 10. Mai, stehen sich der Bremer SV und der Blumenthaler im Bremen-Liga-Rückspiel gegenüber. Der 1. Mai, 7. Mai, 17. Mai und 22. Mai sind für die Bremen-Liga-Partien der Blumenthaler gegen TuS Schwachhausen, Werder Bremen III, SV Grohn und Habenhauser FV reserviert. Viel Spielraum bleibt also nicht. Klar ist, dass Blumenthal in diesem Fall mindestens zweimal, wenn nicht sogar dreimal binnen kürzester Zeit auf den großen Rivalen Bremer SV trifft. Für eine formstarke Mannschaft – ob Blumenthaler SV oder Bremer SV –, die von Sperren und Verletzungen verschont bleibt, ein Vorteil. Für ein Team, das im Wonnemonat von Sorgen geplagt wird, eine Katastrophe.

Um dies zu entzerren, würde Blumenthals Teammanager Peter Moussalli lieber im April das Nachholspiel gegen den Bremer SV bestreiten. Er bringt Mittwoch, den 13. April, und Mittwoch, den 27., April, in Spiel. Hans-Günther Schmidt vom BFV erklärt jedoch, dass beim Staffeltag mit beiden Vereinen über eine Austragung im Mai eine Übereinkunft erzielt worden sei.

„Wir haben vereinbart, dass wir uns Ende Februar/Anfang März die Karten legen und gemeinsam mit dem Bremer SV einen Termin finden. Der sollte schon drei, vier Wochen vor dem Rückspiel sein“, hat Markus Kirschke, der den Blumenthaler SV beim Staffeltag vertrat, das Gespräch anders in Erinnerung.

„Ich weiß nicht, nach welchen Prinzipien manche Spiele angesetzt werden. Manche Spiele finden am Dienstag statt, an dem alle Mannschaften trainieren. Ich bin doch ziemlich verwundert, dass ein Spiel wie Bremer SV gegen Blumenthaler SV kein Alleinstellungsmerkmal hat. Zum Beispiel am Freitagabend. Das wollen doch viele sehen“, übt Peter Moussalli Kritik an der Spielplangestaltung des Verbandes. Aber unter dem Strich bleibt die Feststellung: „Wir nehmen es so, wie es kommt.“

Fabrizio Muzzicato, der mit Klaus Gelsdorf das Trainergespann beim Bremer SV bildet, ist es prinzipiell egal, wann das Nachholspiel stattfindet: „Die wissen beim Verband schon, was sie machen.“ Gegen einen Termin im April, wie von Moussalli vorgeschlagen, hätte Muzzicato allerdings auch nichts einzuwenden. In der Anhäufung von Topspielen, beim Bremer SV kommen in der Endphase der Saison sogar noch zwei Duelle (20. April und 13. Mai) gegen den Tabellendritten Brinkumer SV hinzu, sieht Muzzicato keinen Nachteil – ganz im Gegenteil: „Mit Blick auf die Relegation, in der man gegen starke Mannschaften spielt, ist es von Vorteil, auch schon vorher auf solch gute Gegner zu treffen. So wie in der Regionalliga an jedem Wochenende. Das gilt ja auch für die Blumenthalen, die ja vielleicht auch in die Relegation möchten.“

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
 
< zurück   weiter >

Sponsoren

ALEA Industrietechnik GbR

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 2 Gäste online