Menu Content/Inhalt
Startseite
Demirs Freistoßtor schockt Blumenthal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 04. Januar 2016

SAV verteidigt mit 3:0-Finalsieg gegen den Erzrivalen Wanderpokal beim Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl (von Klaus Grunewald)

Diese Szene dürfte noch lange in Erinnerung bleiben und für Gesprächsstoff sorgen: 30 Sekunden vor dem Abpfiff des Finales beim 37. Fußball-Neujahrsturnier des ASV Ihlpohl um den ULC-Sportsdome-Cup stellte der Blumenthaler SV als Reaktion auf eine Schiedsrichterentscheidung den Spielbetrieb ein. Lokalrivale SG Aumund-Vegesack gewann in der Ritterhude Sporthalle Moormannskamp 3:0 und wiederholte damit den Pokalsieg vom 1. Januar 2015.

Keine Frage, die SAV trug sich hoch verdient zum achten Mal in die Siegerliste des traditionsreichen Neujahrsturnier ein. Das Team von Trainer Jens Heine präsentierte sich als kompakte Einheit und ließ in seinen insgesamt fünf Begegnungen bei neun erzielten Toren nicht einen einzigen Gegentreffer zu.

Abwehrstarkes SAV-Team

Auch der Tabellenführer der Bremen-Liga, Blumenthaler SV, fand im Finale kein Mittel gegen die konzentrierte Abwehrarbeit des Liga-Gefährten. Und als Bilal Su-

basoglu das 1:0 für den Cupverteidiger gelungen war, berannten die Blumenthaler zwar ehrgeizig aber erfolglos das von Abdullah Özkul gehütete SAV-Tor.

30 Sekunden vor Spielende markierte Yussuf Demir dann mit einem knallharten Freistoß aus 20 Metern das 2:0 für die Vegesacker. BSV-Manager Peter Moussalli, der beim Budenzauber mitmischte und drei Tore schoss, protestierte ebenso wie seine Mitspieler. Grund: Nach ihrer Meinung hätte der Freistoß indirekt ausgeführt werden müssen.

Da lagen sie freilich falsch, wie Turnierorganisator Thomas Lascheit später erklärte. Und auch Vegesacks Coach Jens Heine verwies auf einen entsprechenden Passus in der Spielordnung. Der Blumenthaler SV führte zwar noch den Anstoß aus, Lust zum Weiterspielen zeigten die Burgwall-Akteure aber nicht mehr. Die Folge: Sekunden vor dem Abpfiff erhöhte Ahmet Kale auf 3:0 für den Pokalsieger. „Das war eine überzeugende Turnier-Vorstellung“, lobte Jens Heine. Die hatte auch der Gesamtdritte TuSG Ritterhude mit seinem starken Regisseur und Co-Trainer Marco Grahl den rund 350 Zuschauern in der Moormannskamphalle geboten.

Im Spiel um den Einzug ins Finale unterlagen die Hamme-Kicker dem Blumenthaler SV zwar etwas unglücklich mit 1:2 nach Neunmeterschießen, doch auch den anderen beiden Bremen-Ligisten SG Aumund-Vegesack (0:1) und SV Grohn (2:2) lieferten die Ritterhuder aus der Bezirksliga Lüneburg 3 Begegnungen auf Augenhöhe und ließen sich zu Recht als Turnierdritter feiern.

Meyer bester Torschütze

Außerdem stellten sie mit Marcel Meyer den besten Torschützen (vier Treffer) und mit Meik Jeschin den stärksten Schlussmann des Turniers. Beide waren die Erfolgsgaranten auch beim knappen 3:2-Halbfinalerfolg über den 1. FC Burg. Der Bremer Bezirksligist zeigte nach einer verkorksten Hinrunde auf dem Feld technisch ansehnlichen Hallenfußball und wurde Turniervierter.

Die Plätze fünf bis acht belegten die SG Marßel (Kreisliga A Bremen), Gastgeber ASV Ihlpohl (Kreisliga Osterholz), Vorjahreszweiter TSV Lesum-Burgdamm (Bezirksliga Bremen) und SV Grohn (Bremen-Liga), der im Gegensatz zu seinen Klassengefährten SG Aumund-Vegesack und Blumenthaler SV keinen Zugriff auf das Turnier fand. Das nach den Worten von Thomas Lascheit gutes fußballerisches Niveau zeigte.

Vor allem die TuSG Ritterhude und der 1. FC Burg hätten angenehm überrascht, zog Lascheit Bilanz, der zusammen mit seinem Vater Manfred (Erfinder des ASV-Neujahrsturniers) den knapp fünfstündigen Budenzauber organisiert und mit Hilfe von Kai Senftner, Dennis Preuss und Jendrik Klautke am Regiepult reibungslos über die Bühne gebracht hatte. Einziger Wermutstropfen war die Schulterverletzung des TuSG-Spielers Tobias Böttcher, der ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Neben dem Wanderpokal erhielt Turniersieger SG Aumund-Vegesack ein Preisgeld von 200 Euro, der Blumenthaler SV konnte 110 Euro, die TuSG Ritterhude 70 und der 1. FC Burg 40 Euro entgegennehmen. Zudem verteilte Marcel Doege vom Hauptsponsor ULC Sachpreise an alle acht Mannschaften.

Gruppe A: Blumenthaler SV – 1. FC Burg 1:1, ASV Ihlpohl – TSV Lesum-Burgdamm 2:1, TSV Lesum-Burgdamm – Blumenthaler SV 1:5, 1. FC Burg – ASV Ihlpohl 4:0, ASV Ihlpohl – Blumenthaler SV 2:2, TSV Lesum-Burgdamm – 1. FC Burg 2:0

Tabelle: 1. Blumenthaler SV 5 Punkte/8:4 Tore, 2. 1.FC Burg 4/5:3, 3. ASV Ihlpohl 4/4:4, 4. TSV Lesum-Burgdamm 4:7

Gruppe B: SV Grohn – SG Marßel 1:3, TuSG Ritterhude – SG Aumund-Vegesack 0:1, SG Aumund-Vegesack – SV Grohn 0:0, SG Marßel – TuSG Ritterhude 2:4, TuSG Ritterhude – SV Grohn 2:2, SG Aumund-Vegesack – SG Marßel 4:0

Tabelle: 1. SG Aumund-Vegesack 7 Punkte/5:0 Tore, 2. TuSG Ritterhude 4/6:5, 3. SG Marßel 3/5:9, 4. SV Grohn 2/3:5

Spiel um Platz sieben: TSV Lesum-Burgdamm – SV Grohn 1:0

Spiel um Platz fünf: ASV Ihlpohl – SG Marßel 2:3 (2:2) nach Neunmeterschießen

1. Halbfinale: Blumenthaler SV – TuSG Ritterhude 2:1 (1:1) nach Neunmeterschießen

2. Halbfinale: SG Aumund-Vegesack – 1. FC Burg 1:0

Spiel um Platz drei: TuSG Ritterhude – 1. FC Burg 3:2

Endspiel: SG Aumund-Vegesack – Blumenthaler SV 3:0

SG Aumund-Vegesack: Özkul, Yussuf Demir, Subasoglu, El-Madhoun, Kale, Simsek, Basdas, Dettmering, Fichtner

Blumenthaler SV: Ibrahim Fidan, Pommering, Niewiem, Willkomm, Krombholz, Wojciechowski, Thamm, Pendzich, Moussalli

TuSG Ritterhude: Jeschin, Grahl, Meyer, Böttcher, Boje, Abdul-Wahed, Acolatse, Schrage, Fock, Kandziora

1. FC Burg: Swaczyna, Nordhoff, Nouwossou, Stepput, Zurek, Jache, Altun, Schumann, Nordhoff

SG Marßel: Awik, Muhammet Özkul, Kayis, Omput, Karakaya, Hybsz, Erensoy, Tüfecü, Mücahit Özkul

ASV Ihlpohl: Fehrmann, Krebs, Slominski, Rönpage, Schulz, Lehrbrink, Tröger, Zeiske, Lascheit

TSV Lesum-Burgdamm: Joswig, Schier, Daniel Nowotny, Niedzulka, Huhn, Fischer, Lehmkuhl, Scholz, Sattler

SV Grohn: van Koll, Samorski, Kübler, Magull, Spreen, Kientega, Hamdin, Pfeiffer

Bester Torschütze: Marcel Meyer (TuSG Ritterhude/4 Tore)

Bester Torwart: Meik Jeschin (TuSG Ritterhude)

Schiedsrichter: Marco Woijack, Ennio Cordes, Dario Cordes (alle ASV Ihlpohl)

 
< zurück   weiter >

Sponsoren

Alte Apotheke

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?