Menu Content/Inhalt
Startseite
Mit Unterstützung nun Zehnter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Mittwoch, 23. Dezember 2015

Blumenthaler SV II erreicht dank der Anleihen aus dem ersten Team ein 7:1 (von Carsten Spöring)

Der zuletzt abstiegsgefährdete Blumenthaler SV II arbeitete sich durch einen fulminanten 7:1 (5:0)-Erfolg über den OSC Bremerhaven II im einzigen Punktspiel des Wochenendes in der Fußball-Bezirksliga und dem letzten dieses Jahres noch auf Rang zehn vor. „Wir hatten aber Unterstützung“, gab BSV-II-Trainer Thomas Schindler unumwunden zu – Unterstützung aus der 1. Herren mit Michél Kniat, Andreas Beutelsbacher, Mahmut Gökalp und Kilian Lammers, die vor allem die Abwehr stabilisieren sollten.

Und die Verstärkung aus dem Bremen-Liga-Team legte nicht nur die „Basis für ein gutes Defensivspiel“ (Schindler), sondern schuf auch die Grundlage für eine „hervorragende erste Halbzeit“ – die bereits in der 8. Minute mit einem Treffer von BSV-II-Torjäger Alkur Oezer einen ausgezeichneten Auftakt nahm. Oezer erhöhte sein Torkonto in dieser Saison zusammen mit dem Treffer zum 3:0 (26.) auf zwölf. Dazwischen hatte Florian Schwingel nach Zuspiel von Kilian Lammers mit dem 2:0 keine Mühe gehabt (21.).

Lange musste jedoch Mahmut Gökalp probieren, bis ihm ein Treffer gelang. Zunächst traf er den Pfosten, danach die Latte. Bei einem direkten Freistoß durfte er aber wieder ran – und erzielte das 4:0 (36.). Hannes Günther steuerte vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Julian Behnke (SAV), der mit nur einer Gelben Karte in dieser Partie auskam, das 5:0 bei (39.).

Nach der Pause schien es so weitergehen zu sollen, da Andreas Beutelsbacher bereits in der 48. Minute zum 6:0 traf. Doch „es war nicht mehr so der Zug zum Tor da“, beschrieb Trainer Schindler den Verlauf der zweiten Hälfte. Zudem wechselte er früh bereits drei Spieler aus, sodass am Ende nur noch das Tor zum 7:0 von Kilian Lammers für den Blumenthaler SV II zu Buche stand (69.).

Einziger Wermutstropfen des Spiels: Alkur Oezer knickte in der Schlussphase um und musste den Platz verlassen. In Unterzahl kam der Gast noch zum vielleicht nicht einmal unverdienten Ehrentreffer (90.), während sie beim BSV II nach der Winterpause auf Oezers Rückkehr hoffen. Blumenthals Coach Thomas Schindler zog am Ende eine nüchterne Bilanz: „Wichtig waren die drei Punkte.“ Allerdings hatte er sich ebenfalls an den „gut herausgespielten Toren“ erfreut, sagte zur Jahresbilanz aber auch: „Ich bin froh, dass wir die 21 Punkte auf dem Konto haben und etwas ruhiger in die Rückrunde gehen können.“

Blumenthaler SV II – OSC Bremerhaven II 7:1 (5:0)

Blumenthaler SV II: Werner; Gökalb, Abou Dib (56. Pommerening), Kniat, Beutelsbacher, Günther, Hennecke (58. Mahjoub), Kök (56. Höch), Oezer, Schwingel, Lammers

Tore: 1:0 Alkur Oezer (8.), 2:0 Florian Schwingel (21.), 3:0 Alkur Oezer (26.), 4:0 Mahmut Gökalp (36.), 5:0 Hannes Günther (39.), 6:0 Andreas Beutelsbacher (48.), 7:0 Kilian Lammers (69.), 7:1 (90.)

Schiedsrichter: Julian Behnke (SG Aumund-Vegesack)

Zuschauer: 50

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 26. Dezember 2015 )
 
< zurück   weiter >

Sponsoren

Alte Apotheke

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?