Menu Content/Inhalt
Startseite
Alawie nimmt Einladung an PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Donnerstag, 01. Oktober 2015

Strafstoßtreffer ebnet Blumenthaler SV den Weg zum 2:0 bei Vatan Sport (von Karsten Hollmann)

Lange Zeit vermittelte der Blumenthaler SV in der Partie der Fußball-Bremen-Liga beim Abstiegskandidaten KSV Vatan Sport den Eindruck, als wolle er auf keinen Fall deutlicher als mit 1:0 gewinnen, um somit zum vierten Mal in Folge dasselbe Ergebnis zu verbuchen. Nach einer sehr dominanten ersten Halbzeit schalteten die Gäste einen Gang zurück und hatten sogar Glück, nicht den Ausgleich kassiert zu haben. Das 2:0 von „Mo“ Fidan war mehr ein Geschenk von Grohns Ex-Schlussmann Alexander Janosch.

Als der eingewechselte Goalgetter des Gastes, Kilian Lammers, in der Nachspielzeit hinten aushalf, wurde es noch einmal gefährlich für den Nordbremer Kasten. Lammers köpfte die Kugel bei einer Rettungstat aus kurzer Distanz nur knapp am eigenen Gehäuse vorbei. Beim fälligen Eckball verließ Alexander Janosch seinen Kasten. Doch die Blumenthaler wehrten die Kugel ab. Tim Pendzich schickte im Anschluss Mehmet Ali Fidan auf die Reise. Dieser hatte keine Mühe, das leere Tor zu seinem dritten Saisontreffer anzuvisieren.

Image
Durch den fünften Sieg im fünften Spiel springt die 1. Herren auf Rang 2 der Bremen-Liga. Punktlgiech mit dem Spitzenreiter Bremer SV.

In der ersten Hälfte hatten die Blumenthaler den Gegner fest im Griff. Die Schützlinge der Neu-Trainer Torben Reiß und Timo Muhle meldeten sich nur nach 180 Sekunden mal mit einer Chance für Ugur Akcan zu Wort. Nachdem Akcan verzogen hatte, spielte nur noch der Gast. Dabei erarbeitete sich dieser auch eine ganze Reihe an Möglichkeiten. Bei der besten Gelegenheit jagte Yannik Wojciechowski das Spielgerät knapp am Pfosten vorbei (35.). „Ich fand unsere erste Halbzeit extrem gut. Wir hätten aber deutlich führen müssen“, bilanzierte BSV-Spielertrainer Michel Kniat.

Dass die Mannen um Malte Tietze überhaupt mit einem Vorsprung in die Pause gingen, verdankten sie auch den Gastgebern. Ibrahima Bah fuhr zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff etwas ungeschickt das Bein im eigenen Strafraum aus. „Ich habe die Einladung angenommen und mich gut eingehakt“, erklärte der gefoulte Moussa Alawie. Tim Pendzich verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0.

Gleich nach dem Seitenwechsel verfielen die Nordbremer aber in einen seltsamen Dornröschenschlaf. Sie ließen das nötige Tempo vermissen und hielten gebührend Abstand zu ihren Gegenspielern. So bauten sie einen spielerisch limitierten Gegner förmlich wieder auf. Nur nach einer Stunde setzte Malte Tietze mal zu einem schönen Flügellauf über links an und flankte in die Mitte zu Pascal Krombholz. Dieser scheiterte zwar noch an Alexander Janosch. Doch im Nachschuss hätte der gerade erst eingewechselte Kilian Lammers die Vorentscheidung herbeiführen können. Aber Mirkan Pakkan wehrte die Kugel auf der Linie ab. Ansonsten war nun viel Mittelfeldgeplänkel angesagt. „Jungs, wir müssen wieder Fußball spielen“, versuchte Blumenthals Co-Trainer Rainer Raute seine Akteure wachzurütteln.

Kurz darauf fand Bo Weishaupt nach einem klugen Zuspiel von Kilian Lammers seinen Meister in Alexander Janosch. Im Gegenzug parierte dessen Pendant Malte Seemann einen Schuss von Damir Begic. Der Ex-Blumenthaler Enis Baki prüfte Seemann zudem noch mit einem gefährlichen Freistoß (86.). Fünf Minuten zuvor hätte sich das Gastteam nicht beschweren dürfen, wenn Referee Yannick Rath bei einer Attacke von Dominik Willkomm gegen Cihad Bayraktaroglu auf den Punkt gezeigt hätte. „Das war ein klarer Elfer“, nahm Blumenthals Sportwart Peter Moussalli kein Blatt vor den Mund. Kurz vor Schluss übersah Lammers bei einem Konter den frei stehenden „Mo“ Fidan.

„Das war unsere in kämpferischer Hinsicht beste Saisonleistung“, schwärmte Timo Muhle. Für Blumenthal war es das vierte Bremen-Liga-Spiel am Stück ohne Gegentor. Die drei Punkte bedeuteten in der begradigten Tabelle zudem den Sprung auf Tabellenplatz zwei.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 21. Oktober 2015 )
 
< zurück   weiter >

Sponsoren

Hammer Witthus

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 1 Gast online