Menu Content/Inhalt
Startseite
Turnier hat Charakter einer Generalprobe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 07. August 2015

Drei Tage nach Abschluss der Aumunder Sportwoche startet der Lotto-Pokal / Auftakt am Sonntag (von Jens Pillnick)

Mit der stark besetzten Fußball-Sportwoche des SV Eintracht Aumund neigt sich die Saisonvorbereitung dem Ende. Bereits drei beziehungsweise vier Tage nach dem Finale stehen bei der ersten Runde im Lotto-Pokal des Bremer Fußball-Verbandes die ersten Pflichtspiele auf dem Programm. Damit hat das am kommenden Sonntag beginnende und am Sonnabend, 15. August, endende Turnier den Charakter einer Generalprobe.

Einer Generalprobe, die guten Anklang findet, denn das Teilnehmerfeld kann sich sehen lassen. Zumal laut Steffen Burdorf, der sich gemeinsam mit Markus Murken federführend um die Organisation kümmert, alles Teams ihre Teilnahme mit der ersten Vertretung zugesagt haben. „Die Ausnahme wird das Dienstagspiel von Grohn sein, da Grohn an diesem Abend gegen Oberneuland spielt“, erläutert Burdorf.

Gegner der in der Bremen-Liga spielenden „Husaren“ werden in Gruppe A die beiden Landesligisten TS Woltmershausen und ATSV Sebaldsbrück sowie der gastgebende SV Eintracht Aumund sein. In Gruppe B trifft Turnierfavorit und Bremen-Ligist Blumenthaler SV auf die beiden Landesligisten DJK Blumenthal und 1. FC Burg sowie den Bezirksligisten TSV Lesum-Burgdamm. „Ich bin froh, dass wir mit Sebaldsbrück und Woltmershausen auch zwei Stadtbremer Teams dabei haben“, glaubt Steffen Burdorf eine gute Mischung bei der Sportwoche präsentieren zu können. Titelverteidiger ist DJK Blumenthal, der mit dem Artemis-Supercup an diesem Wochenende gerade sein eigenes Turnier austrägt.

Im Eröffnungsspiel am Sonntag um 15 Uhr wartet auf Bezirksliga-Aufsteiger Eintracht Aumund gleich eine ebenso interessante wie schwierige Aufgabe. Der runderneute SV Grohn um seinen neuen Spielertrainer Tarek Chaaban wird die Basis für das Erreichen des Endspiels oder des Spiels um den dritten Platz schaffen wollen, da er ja im zweiten Gruppenspiel gegen Sebaldsbrück von seiner Reserve vertreten wird. Ein Halbfinale wird nicht ausgetragen. Die Aumunder wollen als das mit Lesum klassentiefste Team laut Trainer Achim Burdorf versuchen, „einem Großen ein Bein zu stellen“. Insgesamt läuft die Sportwoche für Burdorf noch unter der Überschrift „Vorbereitung“, um dann im Lotto-Pokal gegen den Bremen-Ligisten Habenhausen gewappnet zu sein. Die Eintracht hat in der bisherigen Vorbereitung gegen den SV Löhnhorst gewonnen (4:1), die Partien gegen Komet Pennigbüttel und TSV Neu St. Jürgen gingen mit 2:3 sowie 3:4 verloren. Einen starken Eindruck bei Achim Burdorf hat bislang Neuzugang Mike Cook (DJK Blumenthal ) hinterlassen: „Man merkt ihm die Landesliga-Erfahrung an.“

Bei der Sportwoche geht es um ein Preisgeld von 500 Euro, für den Sieger werden 200 Euro ausgeschüttet. Die Spielzeit beträgt in allen Partien zweimal 35 Minuten.

Der Spielplan

Sonntag, 9. August, 15 Uhr: SV Eintracht Aumund – SV Grohn; 16.30 Uhr: TS Woltmershausen – ATSV Sebaldsbrück

Montag, 10. August, 18.30 Uhr: Blumenthaler SV – 1. FC Burg; 20 Uhr: DJK Blumenthal – TSV Lesum-Burgdamm

Dienstag, 11. August, 18.30 Uhr: TS Woltmershausen – SV Eintracht Aumund; 20 Uhr: ATSV Sebaldsbrück – SV Grohn

Mittwoch, 12. August, 18.30 Uhr: DJK Blumenthal – 1. FC Burg; 20 Uhr: TSV Lesum-Burgdamm – Blumenthaler SV

Donnerstag, 13. August, 18.30 Uhr: SV Eintracht Aumund – ATSV Sebaldsbrück; 20 Uhr: SV Grohn – TS Woltmershausen

Freitag, 14. August, 18.30 Uhr: 1. FC Burg – TSV Lesum-Burgdamm; 20 Uhr: Blumenthaler SV – DJK Blumenthal

Sonnabend, 15. August, 15 Uhr: Spiel um Platz drei; 17 Uhr: Endspiel

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 11. August 2015 )
 
< zurück   weiter >

Sponsoren

Concordia

Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 6 Gäste online