Menu Content/Inhalt
Startseite
Am Halbfinale vorbeigeschrammt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 19. Februar 2013

Blumenthaler SV wird bei der norddeutschen Futsal-Meisterschaft Sechster / Sparta Bremerhaven punktloses Schlusslicht (Klaus Grunewald)

Auch der Blumenthaler SV hat es nicht geschafft: Ebenso wie die SG Aumund-Vegesack im Jahr zuvor konnte sich das Team vom Burgwall nicht für das Viertelfinale um den Futsal-Cup des DFB qualifizieren. Bei der norddeutschen Meisterschaft in Hamburg belegten die Nordbremer in der Gesamtabrechnung mit drei Zählern Platz sechs. Punktloser Achter und Letzter wurde der Bremer Futsal-Meister FC Sparta Bremerhaven.

Die Blumenthaler traten beim 7. Futsal-Cup des Norddeutschen Fußball-Verbandes in der Sporthalle Sachsenweg in Hamburg mit einem Torwart und acht Feldspielern an. Zum Team gehörten Lennart Kettner, Sven Landwehr, Patrick Pendzich, Dennis Jordan, Ali Dag, Kevin Müller, Daniel Anders, Ayhan Yazgi und Malte Tietze. Keeper Daniel Anders, der für den verhinderten BSV-Trainer Björn Reschke die „Kommandogewalt“ ausübte, wollte eigentlich mit der Mannschaft ins Rennen gehen, die sich in der Bremer Vor- und Endrunde für die norddeutsche Meisterschaft qualifiziert hatte. Doch das klappte nicht. Anders: „Weil einige Leistungsträger wie Bekim Murati, Tim Pendzich und Andreas Cichon nicht mehr zur Verfügung standen oder kurzfristig ausfielen, mussten Kollegen ran, die noch nie Futsal gespielt haben.“ Ein Nachteil, denn „fútbol sala“, wie es im Spanischen heißt, wird nach speziellen Regeln gespielt.

Image
Mit diesem Team trat die 1. Herren in Hamburg an: Lennart Kettner, Sven Landwehr, Patrick Pendzich, Dennis Jordan, Ali Dag (vorne); Kevin M?ller, Daniel Anders, Ayhan Yazgi und Malte Tietze (hinten).
Die Schiedsrichter pfeifen bei Fouls restriktiv, Grätschen am Mann zum Beispiel ist grundsätzlich verboten. Bisweilen ging es in der Halle am Sachsenweg denn auch schon allein deshalb turbulent zu, weil die Unparteiischen nicht immer „regelsicher“ agierten.
Auf das Gesamtergebnis aber hatte das letztlich keinen Einfluss. Mit den beiden Hamburger Vertretern „Team Yasar“ und „Hamburg Panthers“ zogen die spielstärksten Mannschaften zu Recht ins Finale ein. Wie ein Jahr zuvor, nur mit einem anderen Sieger. Denn dieses Mal setzte sich das „Team Yasar“ mit 7:6 nach Sechsmeterschießen durch.
Die Spielstärke der beiden Hamburger Finalisten hatten in der Vorrunde auch schon der Blumenthaler SV und der FC Sparta Bremerhaven zu spüren bekommen. Während die Seestädter die Auftaktbegegnung des Turniers gegen die Hamburg Panthers mit 0:3 verloren, hatten die Mannen vom Burgwall dem späteren Norddeutschen Meister „Team Yasar“ mit 0:4 ebenfalls wenig entgegen zu setzen. Daniel Anders: „Das sind Spezialisten, die jede Woche nur Futsal und nichts anderes spielen.“ Mussten sie in dieser 15-minütigen Partie die reifere Spielanlage der Hansestädter von der Elbe anerkennen, so haderten die Nordbremer wenig später in der Begegnung mit Flensburg 08 ein wenig mit Fortuna. Die 1:3-Niederlage spiegelt den Spielverlauf nicht ganz wider, die Nordbremer erwiesen sich als gleichwertiger Gegner, wurden aber letztlich durch zwei Konter-Tore in der Schlussphase in die Knie gezwungen.
Den Blumenthaler Treffer erzielte Kevin Müller zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. „Hätten wir gegen Flensburg gewonnen, wären wir ins Halbfinale eingezogen“, trauerte Daniel Anders der verpassten Gelegenheit ein wenig nach.
Die Chance dazu hatten sich die Blumenthaler in dem vorhergegangenen Gruppenspiel gegen den MTV Luhdorf-Roydorf aus Winsen an der Luhe gewahrt. Das 1:0 durch einen Treffer von Ayhan Yazgi reichte zum einzigen Sieg in Hamburg. Der Bremer Futsal-Meister FC Sparta Bremerhaven ging dagegen auch in den Begegnungen gegen Arminia Hannover (1:6) und Holstein Kiel II (3:4) leer aus.

Der Kader bei der Norddeutschen Futsal-Meisterschaft:
Lennart Kettner, Sven Landwehr, Patrick Pendzich, Dennis Jordan, Ali Dag, Kevin Müller, Daniel Anders, Ayhan Yazgi und Malte Tietze.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 22. Februar 2013 )
 
< zurück   weiter >

Sponsoren

Concordia

Newsflash

Aktuelle Spiele und Ergebnisse:

Samstag, 18. Oktober 2014

11:00 Uhr
U18 - Leher TS
Verbandsliga
4:2

12:00 Uhr
SC Weyhe - U15
Verbandsliga
4:1

17:00 Uhr
U23 - SG Aumund Vegesack II
Bezirksliga
4:1

19:00 Uhr
Ü32 - Habenhauser FV
1. Kreisklasse
4:1

Sonntag, 19. Oktober 2014
13:00 Uhr
U17 - Flensburg 08
Regionalliga
1:5

3. Herren -
TSV Farge-Rekum II
2. Kreisklasse
2:3

1. Frauen -
TuS Komet-Arsten
Verbandsliga
5:1

15:00 Uhr

1. Herren -
SG Aumund-Vegesack
Bremen Liga
3:1


 
Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 2 Gäste online