Menu Content/Inhalt
Startseite
Auf den Spuren von Bum-Kun Cha
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 08. Februar 2016

Der 17-jährige Karam Han spielt 8507 Kilometer fern der Heimat Fußball beim Blumenthaler SV (von Jens Pillnick)

„A legend“ – eine Legende sagt Karam Han, der für den Blumenthaler SV in der Fußball-Regionalliga Nord der A-Junioren spielt, wenn er auf Bum-Kun Cha angesprochen wird. Auf den ersten südkoreanischen Profi in der Fußball-Bundesliga, der zwischen 1978 und 1989 mit Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen den Uefa-Pokal gewann und in 308 Bundesliga-Spielen 98 Treffer erzielte. Der heute 62-Jährige, der Nationalspieler (127 Spiele/55 Tore) und später Nationaltrainer Südkoreas war, wird von Karam Han so wahrgenommen, wie es Deutsche mit Uwe Seeler oder Franz Beckenbauer tun.

Karam Kan ist der Legende Bum-Kun Cha irgendwie nahe. Er wandelt auf seinen Spuren. Denn wie Bum-Kun Cha hat der 17-jährige Karam Han den Sprung aus Asien nach Europa gewagt, aus der Nähe der Metropole und Hauptstadt Seoul ins 8507 Kilometer entfernte Bremen. Eine Bilderbuch-Karriere wie die von Bum-Kun Cha zeichnet sich zwar nicht ab, aber Karam Han kickt immerhin in Deutschlands zweithöchster Jugendklasse. Und überwintert mit dem mit Nachwuchskräften aus aller Welt gespickten Blumenthaler SV derzeit auf Platz vier.

Image
Karam Han zeigt auf seine Heimat. Der 17-Jährige ist aus Südkorea nach Bremen gekommen, um deutsch zu lernen. Aber er kommt nicht nur sprachlich, sondern auch fußballerisch voran. Mit dem Blumenthaler SV ist er in der A-Junioren-Regionalliga Nord Tabellenvierter.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 08. Februar 2016 )
weiter …
 
Fehler werden bestraft
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 08. Februar 2016

Blumenthaler SV II verkauft sich dennoch gut gegen den Bezirksliga-Tabellenführer BSC Hastedt (von Olaf Schnell)

Eigentlich wollte die Bremen-Liga-Reserve des Blumenthaler SV den Bezirksliga-Tabellenführer BSC Hastedt auf dem Kunstrasenplatz etwas ärgern, doch bereits sehr früh gingen die BSC-Kicker durch Cansin Cetin in Führung (8.). „Man nimmt sich vor gegen einen Favoriten möglichst lange die Null zu halten“, meinte der Burgwall-Coach Thomas Schindler.

Mit einem 4:1:4:1-System, das in der Vergangenheit schon gut geklappt hat, agierte der Gastgeber. „So war das frühe Gegentor doch sehr ärgerlich für uns. Dadurch ist diese Idee schon etwas kaputt gegangen“, sagte Schindler. Der Favorit Hastedt begann die Partie sehr schwungvoll und agierte sehr variabel. Das 0:2 fiel durch einen direkten Freistoß von Simon-Joel Cakir (27.) und nach dem Wechsel war der dreifache Torschütze Cakir mit einer direkten Ecke zum 6:0-Endstand erfolgreich (90.). „Jeder Fehler von uns wurde von den Hastedtern bestraft. Wir haben aber auch einige gute Phasen gehabt“, berichtete Schindler, der quasi mit dem letzten Aufgebot antrat. Auf der Ersatzbank saßen nur noch Kawsu Trawally und Oezer Alkur.

Image
Die U23 musste gegen Spitzenreiter BSC Hastedt eine klare Niederlage einstecken.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 08. Februar 2016 )
weiter …
 
Helfer gesucht: Wir ziehen um
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Dienstag, 02. Februar 2016

Einzug in das neue Umkleidegebäude erfolgt Anfang März / Helfer gesucht

Endlich ist es soweit: Wie das Sportamt Bremen kürzlich verkündete, ist für die 9. Kalenderwoche (29. Februar - 6. März 2016) die Übergabe des neuen Umkleidegebäudes am Burgwall an die Vereine geplant. Damit ziehen der Blumenthaler SV, die DJK Gemrania Blumenthal und der SV Türkspor nach einer mehr als einjährigen Bauphase endlich um.

Da im direkten Anschluss ab 7. März 2016 die restlichen traditionsreichen Umkleidetrakte am Burgwall-Stadion abgerissen werden, müssen bis zu diesem Tag sämtliche Räume komplett ausgeräumt sein. Dies betrifft vor allem den BSV-Jugend- und Presseraum. Dafür bedarf es natürlich zahlreicher helfender Hände, weshalb der Vorstand alle Spieler, Trainer, Betreuer und Freunde des Vereins um Unterstützung bittet. Hilfsbereite Personen melden sich bitte persönlich bei unserem 1. Vorsitzenden Holger Bors.

Der Umzug sorgt allerdings nicht nur für Freude, etwas Wehmut ist auch dabei. Keine Frage, es wurde höchste Zeit für einen Neubau am schönen Burgwall. Doch mit den 1951 erbauten Kabinen werden Mauern eingerissen, mit denen viele Erinnerungen verbunden sind. Unzählige BSVer haben in diesen miefigen, engen Räumen das erste Mal ihre Fußballstiefel geschnürt und nach dem Training auf dem damaligen Mischplatz die warmen Duschen genossen. Selbst Franz Beckenbauer und Uwe Seeler sowie einige Werder-Mannschaften durften auf den Holzbänken in den Kabinen 1 bis 4 Platz nehmen. Es verschwindet nach dem Forsthausplatz - dem Vorgänger des Burgwall - definitiv ein weiteres Stück Geschichte des fast 100-jährigen Blumenthaler SV.

Die Einweihung des neuen Gebäudes erfolgt nach Auskunft des Sportamts erst nach Abriss des Bestandsgebäudes und der Herrichtung der Außenanlagen.

Image
So sah die Baustelle am Burgwall-Stadion am 14. Februar 2015 aus. Fast genau ein Jahr später ist das neue Gebäude einzugsbereit.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
 
Im Mai dreimal gegen den Bremer SV?
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 02. Februar 2016

Auf den Blumenthaler SV kommen eventuell komprimierte Topspiele in der Liga und im Pokal zu (von Jens Pillnick)

Wann wird das am 5. Dezember ausgefallene Spitzenspiel der Fußball-Bremen-Liga zwischen dem Blumenthaler SV und dem Bremer SV nachgeholt? Eine Frage, auf die es Anfang Februar noch keine konkrete Antwort gibt. „Wenn wir offenes Wetter haben und im Stadion gespielt werden kann. Voraussichtlich im Mai“, erklärte Hans-Günther Schmidt, der Spielausschussvorsitzende des Bremer Fußball-Verbandes (BFV) auf Nachfrage.

Im Mai also. Für diejenigen, die eine Anhäufung von Topspielen binnen kürzester Zeit mögen, eine gute Nachricht. Nimmt die zweite Saisonhälfte also einen ähnlichen Verlauf wie die erste, wird sich erst ganz spät abzeichnen, wer die Meisterschale holen und wer die Aufstiegsspiele bestreiten wird.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
weiter …
 
Jahreshauptversammlung 2016
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 01. Februar 2016

Jahreshauptversammlung am 4. März 2016 im Hotel Union

Hiermit lädt der Vorstand des Blumenthaler Sportvereins gemäß Satzung die Mitglieder des Vereins zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 4. März 2016, um 19:00 Uhr, ins "Hotel Union", Landrat-Christians-Str. 113, 28779 Bremen ein.

Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Feststellung und Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 Feststellung der Anwesenden
TOP 4 Todesfälle und Ehrungen
TOP 5 Verlesen des Protokolls der JHV 2015
TOP 6 Bericht des Vorstandes
TOP 7 Bericht der Kassenprüfer
TOP 8 Bericht der Kassenwarte
TOP 9 Entlastung des Vorstandes
TOP 10 Anträge
TOP 11 Verschiedenes

Anträge sind schriftlich bis spätestens 19.02.2016 bei dem Vorstand Blumenthaler SV, Postfach 71 01 22, 28761, Bremen, einzureichen.

Blumenthaler Sportverein von 1919 e. V.
Der Vorstand

Image
Der Vorstand hofft auf eine zahlreiche Teilnahme an der Jahreshauptversammlung 2016.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 01. Februar 2016 )
 
1. Herren schlägt Regionalligisten
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 25. Januar 2016

Kniat-Elf gewinnt Testspiel beim SC Wiedenbrück mit 1:2

Am vergangenen Samstag fuhr die 1. Herren nach Rheda-Wiedenbrück in Nordrhein-Westfalen, um gegen den Tabellenachten der Regionalliga West, den SC Wiedenbrück zu testen. Beim Ex-Verein von Coach Mitch Kniat zeigte unser Team im ersten Testspiel des neuen Jahres eine starke Leistung und konnte nach Rückstand sogar mit 1:2 gewinnen. Kapitän Tim "Penzo" Pendzich (29.) und Außenverteidiger Mahmut "JayJay" Gökalp (63.) sorgten für die Blumenthaler Tore in der Fremde.

Ein Spielbericht ist auf der Homepage des SC Wiedenbrück zu lesen: bit.ly/1RHzsjV

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 03. Februar 2016 )
weiter …
 
Bundesliga – kein verbotenes Wort
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 25. Januar 2016

U19 des Blumenthaler SV geht aus einer vielversprechenden Ausgangsposition in die Rückrunde (von Jens Pillnick)

Wohin geht die Reise der A-Junioren des Blumenthaler SV in der Regionalliga Nord? Mit der Wiederaufnahme des Punktspielbetriebs am Sonntag, 6. März, gegen den FC Eintracht Norderstedt wird diese Frage häppchenweise beantwortet werden.

Die Tabellensituation lässt jedenfalls die Spekulation zu, dass der aktuelle Vierte sogar noch nach den Sternen greifen kann: Aufstiegsrang eins und Relegationsplatz zwei sind schließlich nur sechs (bei einem Spiel Rückstand) beziehungsweise einen Punkt entfernt. „Wir haben die Bundesliga zwar noch nicht richtig thematisiert, aber es ist jedenfalls nicht verboten, das Wort in den Mund zu nehmen“, erklärte BSV-Trainer Marcel Kulesha.

Image
Onur Uzun ist der bislang erfolgreichste Torschütze des Regionalliga-Vierten Blumenthaler SV, der am letzten Donnerstag wieder das Training aufnahm.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. Januar 2016 )
weiter …
 
Viertelfinale im Lotto-Pokal wurde ausgelost
Geschrieben von Matthias Dreier   
Dienstag, 12. Januar 2016

Lösbare Aufgabe für das Team vom Burgwall

Am Dienstag wurden im Weserstadion die Viertelfinalspiele des Lotto-Pokal ausgelost. Der Blumenthaler SV trifft dabei, bei einem Auswärtsspiel, am 27. oder 28. Februar auf OSC Bremerhaven. Der Gewinner dieser Partie trifft im Halbfinale auf den Sieger des Spiels SG Aumund Vegesack gegen SV Grohn. Sollte der Blumenthaler SV den Weg ins Halbfinale schaffen, gibt es am Karfreitag auf jeden Fall am Burgwall ein Nordderby um den Einzug ins Finale. Dies ergab die weitere Auslosung.

Alle Viertelfinalpaarungen im Überblick:

SG Aumund Vegesack - SV Grohn
SC Vahr-Blockdiek - ESC Geestemünde
OSC Bremerhaven - Blumenthaler SV
Bremer SV - Habenhauser FV

Die Spiele finden am 27. und 28. Februar 2016 statt.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 01. Februar 2016 )
weiter …
 
Blumenthaler SV auf Facebook
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 04. Januar 2016

Mittlerweile mehr als 1.000 "Gefällt mir"-Angaben / BSV nun auch bei Instagram

Bereits seit August 2011 ist unser Blumenthaler SV auf Facebook aktiv. Seitdem wird in dem sozialen Netzwerk, in dem es hautpsächlich um das Sammeln von "Likes" also "Gefällt mir"-Angaben geht, von der Webredaktion fleißig über Mannschaften, Spiele, das Vereinsleben etc. berichtet. Vor einigen Wochen konnten wir dort die magische Grenze von 1.000 Likes knacken. Diese sorgen vor allem für Reichweite, so wurde zum Beispiel das noch in der ÖVB-Arena gepostete Siegerfoto unserer 1. Herren vom 27. Lotto-Hallenturnier um den Sparkasse Bremen-Cup von knapp 15.000 Nutzern gesehen. Da dort die Reichweite merklich höher ist als hier auf der Homepage, verlagern sich unsere Berichte, Bilder und Informartionen immer mehr zu Facebook. Deshalb lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf unsere Facebook-Seite!

Seit heute ist unser BSV nun auch auf Instagram vertreten, wo hauptsächlich Bilder gepostet werden. Wir freuen uns über einen Besuch auf unseren beiden Social Media-Profilen!

Der BSV auf Facebook: www.facebook.com/BlumenthalerSV
Der BSV auf Instagram: www.instagram.com/blumenthalersv

Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. Januar 2016 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 15 von 1903

Sponsoren

Montanos Korrosionsschutz

Newsflash

Jahreshauptver-
sammlung
am 4. März 2016

Der Vorstand des Blumenthaler SV lädt die Mitglieder des Vereins zur ordentlichen JHV am Freitag, den 4. März 2016 um 19:00 Uhr ins Hotel Union ein.

Blumenthaler SV
Der Vorstand

 
Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 1 Gast online