Menu Content/Inhalt
Startseite
Blumenthal mit Durchhängern
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Donnerstag, 30. Oktober 2014

Unnötiges 0:2 des BSV beim OSC Bremerhaven (von Klaus Grunewald)

Soviel lässt sich nach 13 Spielen mit Blick auf die Leistungskurve des ambitionierten Blumenthaler SV sagen: Beständigkeit sieht anders aus. Bei der Burgwallelf, die spieltechnisch sicherlich zur Oberschicht der Bremen-Liga gehört, wechseln sich Siege und Niederlagen in schöner Reihenfolge ab. Vor allem, wenn der Gegner in der Defensive kompakt steht und auf Konter lauert, sind die Nordbremer anfällig. Jüngstes Beispiel war die 0:2-Niederlage am Sonnabend beim OSC Bremerhaven.

Thomas Klinke, Trainer der Seestädter, favorisiert einen offensiven Fußball – mit dem er aber nach einem furiosen Saisonstart immer häufiger Schiffbruch erlitten hat. Also schwor er seine Mannschaft gegen den Blumenthaler SV auf eine Kontertaktik ein. Die Folge: Die Gäste waren zwar 90 Minuten lang spielbestimmend, verbuchten aber nicht, was im Fußball allein zählt: Tore.

Image
Zweimal bezwungen: 1. Herren-Torhüter Malte Seemann.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
weiter …
 
Durchgang zwei verschlafen
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 27. Oktober 2014

U23 mit Pflichtsieg - 6:0 (von Jannis Fischer)

In der Fußball-Bezirksliga bestätigten die zweiten Herren des Blumenthaler SV die gute Leistungen aus der vergangenen Woche beim 4:1-Erfolg gegen die SG Aumund-Vegesack II. Nun schlugen sie das Schlusslicht SC Sparta Bremerhaven II mit 6:0 (6:0). Bereits in der ersten Halbzeit machten die Blumenthaler das halbe Dutzend perfekt und ließen trotz Spielermangels und schwächerer Darbietung im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen. Insgesamt war der BSV II mit nur zwölf Kickern nach Bremerhaven gereist.

„In der ersten Halbzeit haben wir es gut gemacht, doch in Durchgang zwei setzten wir überhaupt nicht mehr das um, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Blumenthals Co-Trainer Alen Dukez. Bereits nach wenigen Minuten hätte Tobias Lange mit seinem Pfostenschuss für die Führung sorgen können.

Image
Enis Baki konnte in Bremerhaven gleich zweimal jubeln.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
weiter …
 
Der Budenzauber ist zurück
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Samstag, 25. Oktober 2014

SV Lemwerder veranstaltet nach einjähriger Zwangspause im Januar 2015 den 27. Bremen-Nord-Cup (von Felix Frank)

Das fußballerische Hallen-Highlight in Bremen-Nord und umzu ist zurück: Nach der unfreiwilligen Absage 2014 findet der vom SV Lemwerder organisierte Bremen-Nord-Cup am Wochenende, 10. und 11. Januar 2015, wieder in der Ernst-Rodiek-Halle statt. Bei der 27. Auflage erwartet die Zuschauer feinster Budenzauber – und ein Waschmaschinen-Zielschießen.

„Mittlerweile haben wir es verdaut“, äußert sich Norman Stamer, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Lemwerder, heute über das Unglück im Dezember vergangenen Jahres. Rückblick: Nach einem Schwelbrand im Heizungsraum war die Ernst-Rodiek-Halle in Lemwerder gesperrt worden – und der Bremen-Nord-Cup 2014 konnte nicht stattfinden.
Eine bittere Nachricht für den veranstaltenden SV Lemwerder und alle Fußballer sowie Fans in Bremen-Nord und Umgebung. Nun kehrt der Budenzauber zurück: Nach der notgedrungenen Absage feiert das traditionsreiche Hallenturnier sein Comeback – am Wochenende, 10. und 11. Januar 2015.

Image
Unser BSV ist mit neun Turniersiegen Rekordsieger des Bremen-Nord-Cup. Wir freuen uns, dass das beliebte Turnier nun wieder stattfindet!

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
weiter …
 
2:1-Führung nicht gut verteidigt
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 27. Oktober 2014

2:1-Führung nicht gut verteidigt (von Olaf Schnell)

Fast hätte sich der Blumenthaler SV in der Fußball-A-Junioren-Regionalliga Nord auch im Spitzenspiel einen Dreier geholt. Beim VfL Osnabrück mussten sich die Schützlinge von Fabrizio Muzzicato zwar mit 2:4 (2:2) beugen, doch am Ende war zumindest eine Punkteteilung möglich.

„Ja, wir hätten durchaus auch in Osnabrück gewinnen können. Wenn wir mit der 2:1-Führung in die Halbzeit gehen, wäre die Begegnung bestimmt anders verlaufen“, meinte der 33-jährige Artur Adamski. Der BSV-Co-Trainer freut sich schon jetzt auf das Rückspiel gegen Osnabrück im Burgwall-Stadion und schaute sich gestern gemeinsam mit Fabrizio Muzzicato das Heimspiel des nächsten Blumenthaler Gegners, JFV Bremerhaven, an.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
weiter …
 
Der erste Dreier
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 27. Oktober 2014

1. B-Junioren siegen in Norderstedt (von Carsten Spöring)

War das der Befreiungsschlag für die Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV in der Regionalliga Nord? „Ich will’s hoffen“, sagte ihr Trainer Joshua von Glahn Minuten nach dem 4:0 (1:0)-Erfolg beim FC Eintracht Norderstedt. Zumindest sei es „ein Schritt in diese Richtung“, fügte von Glahn an.

Blumenthals Junioren machten es aber auch eben besser als noch einen Sonntag zuvor, setzten dem Gastgeber zu – „der Wille war da“, umschrieb es BSV-Coach von Glahn und machte damit den Unterschied zum vorangegangenen Spiel deutlich. Und nach knapp der Hälfte der ersten Halbzeit verschafften sich die Gäste auch etwas Luft und gingen einmal in Führung. Bei einem Standard gab Paul Marciniak den Ball von halblinks vors FC-Tor, dort stand Lars Janssen am ersten Pfosten und köpfte zum 1:0 ein (16.).

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 30. Oktober 2014 )
weiter …
 
Kluge Kontertaktik der Gastgeber
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Sonntag, 26. Oktober 2014

OSC Bremerhaven - Blumenthaler SV 2:0 (von Klaus Grunewald)

Mit ungewohnter Taktik hat der OSC Bremerhaven den Blumenthaler SV gestern mit 2:0 besiegt und seine Talfahrt in der Bremen-Liga vorerst gestoppt. „Wir haben erstmals auf eigenem Platz den Gegner das Spiel machen lassen und unsere Konterchancen genutzt“, freute sich Trainer Thomas Linke. Allerdings hätten die Nordbremer den Olympischen bereits nach 60 Sekunden einen Strich durch die Rechnung machen können – ihr Spielertrainer Michél Kniat tauchte allein vor OSC-Keeper Nico Eden auf, der allerdings ließ sich nicht überlisten. Eine halbe Stunde später legte Bremerhavens Goalgetter Rafael Brand den Grundstein zum Erfolg: Einen schnellen Konter schloss er mit seinem nunmehr 14. Saisontor zur 1:0-Führung ab. Gökhan Yücel machte den Sack mit dem 2:0 (70.) endgültig zu – nachdem für die spielbestimmenden Gäste einmal mehr vor dem Strafraum der Seestädter Endstation gewesen war. „Gleichwohl hatten wir Chancen genug, um einen Punkt mitzunehmen“, bilanzierte BSV-Co-Trainer Rainer Raute enttäuscht.

Image
Co-Trainer Rainer Raute trauerte den vielen vergebenen Chancen seines Teams hinterher.

 
"Man of the Match"
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Dienstag, 21. Oktober 2014

Pascal Krombholz ist der "Man of the Match" des Derbys

Traditionell wird seit zehn Jahren nach jedem Pflichtspiel (Punkt- und Pokalspiel) unserer 1. Herren der wertvollste Spieler gewählt. Am Ende der Saison wird der "Man of the Year"gekürt, der einen Gutschein im Wert von € 50,- vom beliebten griechisch-türkischen Restaurant "Artemis" erhält.

"Man of the Match" des 3:1-Derbysieges über die SAV war Mittelfeld-Ass Pascal "Pasco" Krombholz. Mit seinem sehenswerten Freistoßtor zum zwischenzeitlichen Ausgleich brachte der 18-Jährige sein Team wieder ins Spiel und ebnete somit den Weg für diesen wichtigen Erfolg. In den beiden vorherigen Spielen gegen den Bremer SV (1:2-Niederlage) und beim 5:0-Heimsieg über den KSV Vatan Sport waren Patrick Chwiendacz und Tim Pendzich laut Jury die wichtigsten Blumenthaler auf dem Platz. Beim Traditionsduell am Panzenberg zeigte die ganze Mannschaft ein besonders gutes Spiel. Unsere junge Mannschaft bot dem amtierenden Bremer Doublesieger ordentlich Paroli und brachte die Gastgeber mächtig ins Schwitzen. Sehr schwierig, bei einer solch geschlossenen Mannschaftsleistung einen "Man of the Match" zu bestimmen, doch die Wahl fiel schließlich auf unseren 21-jährigen Rechtsverteidiger Patrick Chwiendacz, der wie immer fleißig die linke Seite beackerte.

Image
Der erst 18-jährige Pascal Krombholz traf gegen die SAV per Sahnefreistoß zum wichtigen 1:1-Ausgleich.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Oktober 2014 )
weiter …
 
Nachfolger für Iman Bi-Ria gesucht
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 21. Oktober 2014

Der zweifache Amateurfußballer des Jahres stellt sich diesmal nicht zur Wiederwahl (von Stefan Freye)

Iman Bi-Ria mag diese Wahl. Er hat sie ja auch zwei Mal in Folge gewonnen und darf sich „Bremer Amateurfußballer des Jahres“ nennen. Aber nun möchte der Torjäger des Bremer SV, dass endlich mal ein anderer Kicker in den Genuss des Titels kommt. Alternativen zum Seriensieger gibt es schließlich genug.

Die Ansage war deutlich und sie kam spontan. „Im nächsten Jahr trete ich nicht mehr zur Wahl an“, hatte Iman Bi-Ria im vergangenen Dezember die Zuschauer in der ÖVB-Arena wissen lassen – gleich nachdem er im Rahmen des großen Lotto-Hallenturniers zum zweiten Mal in Folge zum Bremer Amateurfußballer des Jahres gewählt worden war.
„Es gab einige Menschen, die das damals für arrogant hielten, aber so war es bestimmt nicht gemeint“, erinnert sich der 30-jährige Torjäger vom Bremer SV. Ihm sei es um etwas ganz anderes gegangen. Die Wahl zum Amateurfußballer des Jahres ist für ihn nämlich in mehrfacher Hinsicht eine ganz tolle Sache. Schließlich ist der Titel mit viel Aufmerksamkeit verbunden (Bi-Ria: „Man ist auch bei anderen Vereinen gefragt“), und es gibt einen attraktiven Preis zu gewinnen. Die beiden mit einem Namensschild versehenen Plätze im Weserstadion haben Iman Bi-Ria nun bereits seit fast zwei Jahren viel Freude bereitet, obwohl Werders Heimspiele zuletzt nicht gerade ein Vergnügen waren.

Image
Im letzten Jahr war unser damaliger Goalgetter Mehmet Ali Fidan einer der fünf zur Wahl stehenden Kandidaten. Wird dieses Mal auch ein Blumenthaler nominiert?

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 21. Oktober 2014 )
weiter …
 
Blumenthals B-Junioren zumeist zu harmlos
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Dienstag, 21. Oktober 2014

Flensburg 08 kommt am Burgwall recht ungestört zu einem 5:1 (von Carsten Spöring)

„Es war kein gutes Spiel von unserer Seite“, schickte Joshua von Glahn voraus. Das 1:5 (0:2) seiner B-Junioren im Burgwall-Stadion nagte aber sichtlich an ihm, er hätte sich gegen einen Gast wie Flensburg 08 aus der unteren Region der Fußball-Regionalliga Nord eher einen anderen Spielverlauf gewünscht. So aber musste er nach gut 80 Minuten über seine Jungen sagen: „Die Körperspannung fehlte, der Wille war nicht vorhanden.“

Damit ist dann auch schon beschrieben, warum die viel offensiver als ihre Gastgeber auftretenden Flensburger bereits in der 3. Minute in Führung gehen durften, als Sebastian Tramm den Ball zum 0:1 über die Torlinie schob. Die Blumenthaler ihrerseits offenbarten Schwierigkeiten mit der Ballkontrolle und kamen daher zunächst gar nicht über die Mittellinie, lange Bälle nach vorne wurden sofort abgefangen.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 26. Oktober 2014 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 15 von 1680

Sponsoren

Restaurant Poseidon

Newsflash

Aktuelle Spiele und Ergebnisse:

Samstag, 18. Oktober 2014

11:00 Uhr
U18 - Leher TS
Verbandsliga
4:2

12:00 Uhr
SC Weyhe - U15
Verbandsliga
4:1

17:00 Uhr
U23 - SG Aumund Vegesack II
Bezirksliga
4:1

19:00 Uhr
Ü32 - Habenhauser FV
1. Kreisklasse
4:1

Sonntag, 19. Oktober 2014
13:00 Uhr
U17 - Flensburg 08
Regionalliga
1:5

3. Herren -
TSV Farge-Rekum II
2. Kreisklasse
2:3

1. Frauen -
TuS Komet-Arsten
Verbandsliga
5:1

15:00 Uhr

1. Herren -
SG Aumund-Vegesack
Bremen Liga
3:1


 
Fördermitgliedschaft

Jugendförder-
mitgliedschaft

Der Blumenthaler SV bietet zur Unterstützung seiner erfolgreichen Jugendabteilung eine Fördermitgliedschaft an. Durch diese wird die "Talentschmiede vom Burgwall" gezielt durch einen jährlichen Beitrag unterstützt.

Hier kann der Antrag als PDF-Dokument heruntergeladen oder auch ausgedruckt werden. Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Holger Bors. Mehr dazu hier.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 26 Gäste online