Menu Content/Inhalt
Startseite
Nordderby in Vegesack
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Freitag, 27. März 2015

Kniat-Team will SAV erneut bezwingen / Generalprobe für Pokalfight

Die 1. Herren bestreitet in diesen Wochen einige interessante Spiele. Nach dem Traditionsduell gegen den Bremer SV am vergangenen Wochenende folgt diesen Samstag das Nordderby bei der SG Aumund-Vegesack. Und danach dann bekanntlich gleich wieder ein Duell mit dem Bremer SV, am Karfreitag im Halbfinale des Lotto-Pokal. Damit geht es am Samstag im Vegeacker Stadion für die Kniat-Elf nicht nur drei Punkte und um Prestige, sondern es ist auch die Generalprobe für das wichtige Pokalspiel. Auf dem lukrativen Pokalwettbewerb liegt der Fokus und somit darf man davon ausgehen, dass man in Vegesack Verletzungen vermeiden möchte. Das wollte man sicherlich auch schon am vergangenen Samstag gegen den BSV, trotzdem war es eine umkämpfte Partie, in der unser Team viel Einsatz zeigte und stark spielte. Gegen die SAV will man sich nun mit dem zweiten Derbysieg als Nummer 1 im Bremer Norden behaupten.

So wird sich ein Besuch im Vegesacker Stadion trotz des "Schonungsvedachts" sicherlich lohnen und da die Bundesliga spielfrei hat kann es nur heißen: "Alle Mann ab nach Vegesack!"

SG Aumund-Vegesack - Blumenthaler SV
Samstag, 28. März 2015 - 15 Uhr

Vegesacker Stadion

Image
Vize-Kapitän Tim Pendzich (hier im Zweikampf mit Brice Ouedraogo) und die 1. Herren gewannen das Hinspiel im Oktober im Burgwall-Stadion mit 3:1. (Bild: Günter Buck)

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 27. März 2015 )
 
U10 freut sich über Spielbälle
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Freitag, 27. März 2015

Björn Behrens stattet 2. E-Junioren mit Spielbällen aus

Die U10 bedankt sich recht herzlich bei Björn Behrens! Björn hatte viele sportliche Geschichten unserer Truppe mitbekommen und verfolgt - so dass er sich dazu entschloss, die jungen Kicker mit neuen Adidas Spielbällen auszustatten und somit weiter zu fördern.

Die U10 des Trainertrios Markus Breden, Jendrik Seebeck und Markus Hadan sagt DANKE und wird sich auf angemessene Weise revanchieren. Mehr zur U10 unter www.bsv2005.de.

Natürlich werden weiterhin Sponsoren für unsere zahlreichen Mannschaften gesucht, mehr zum Thema Sponsoring kann hier erfahren werden.

Image
Der Blumenthaler SV und die U10 bedanken sich bei Björn Behrens (Mitte) für die tolle Unterstützung.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 27. März 2015 )
 
Wir machen Blumenthal l(i)ebenswert
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Samstag, 28. Februar 2015

190 Jahre Sparkasse Bremen - Blumenthaler SV nimmt an Trikotaktion teil

Die Sparkasse Bremen feiert in diesem Jahr ihren 190. Geburtstag. Damit steht die Sparkasse Bremen den Bremern und Bremerinnen nicht nur seit bereits 190 Jahren als starker Finanzpartner zur Seite, sondern sie fördert auch seit Jahrzehnten in besonderem Maße durch zahlreiche Initiativen und Sportevents den Bremer Breiten- und Amateursport.
Zu ihrem Jubiläum startete die Sparkasse nun die Sonderaktion "190 Jahre - 190 Trikots". Dabei sollen die Bremer Sportvereine anhand von Fotos zeigen, warum sie ihren Stadtteil l(i)ebenswert machen. Am Ende der Aktion erhalten 19 Vereine aus der Hansestadt von der Sparkasse je zehn neue Trikotsätze. Welche Vereine dies sind, das entscheidet ein Onlinevoting auf der Internetseite der Sparkasse.

„Blumenthaler SV – Multikulturell und bunt – Mit 29 Nationen bilden wir eine starke Gemeinschaft und halten fest zusammen"

Keine Frage, dass unser BSV an dieser tollen Aktion teilnimmt. In unserem Verein kommen Menschen aller Herrenländer mit dem einen Ziel zusammen: Spaß am Sport. Derzeit sind in unserem Verein 21 Mannschaften (7 Senioren- und 14 Jugendteams) beheimatet. Damit leisten wir einen Beitrag zur Integration in Blumenthal. Es wäre eine super Sache, wenn zehn Mannschaften durch die Aktion der Sparkasse mit Trikotsätzen ausgestattet werden würden.

Darum stimmt ab sofort HIER für unseren Blumenthaler SV ab! Durch Eure Stimmen entscheidet sich im Onlinevoting, welche 36 Mannschaften es in den finalen Juryentscheid im Rahmen der Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!” schaffen. Bis zum 31.03.2015 kann online gevotet werden.

Let's go BSVer!

Image
Im Blumenthaler SV sind 29 Nationen im friedlichen Miteinander vereint.

Letzte Aktualisierung ( Sonntag, 01. März 2015 )
 
Lammers trifft und muss danach vom Platz
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. März 2015

Blumenthaler SV ringt dem Bremen-Liga-Tabellenführer und Pokalgegner Bremer SV ein 1:1 ab (von Klaus Grunewald)

Es war die 67. Minute, in der am Sonnabend die Weichen für den Ausgang des Spiels in der Fußball-Bremen-Liga zwischen dem Blumenthaler SV und dem Bremer SV (wie im Kurier am Sonntag berichtet) gestellt wurden: Kilian Lammers, der die Nordbremer nach glänzender Vorarbeit von Necati Uluisik mit einem technisch perfekten Außenrist-Schuss 1:0 in Führung gebracht hatte (53.), sah wegen unfairen Zeitspiels die Gelb-Rote Karte, und BSV-Trainer Klaus Gelsdorf wechselte Simon-Joel Cakir ein. In Unterzahl kassierten die Blumenthaler sieben Minuten später den Ausgleich. Der Name des Torschützen: Simon-JoelCakir.

Doch diesem Treffer ging eine korrekte, wenngleich selten gesehene Schiedsrichterentscheidung voraus: Weil Blumenthals Altherren-Keeper Oliver Husen den Ball vor dem Abschlag angeblich zu lange in den Händen gehalten hatte, wurde den Gästen ein Freistoß zugesprochen: Cakir gelang mit einem Flachschuss aus 15 Metern der Ausgleich. Und fortan berannte der amtierende Meister das Tor der Gastgeber, wollte er doch unbedingt drei Punkte aus dem Burgwall-Stadion entführen. Es klappte nicht, weil Goalgetter Iman Saghey-Bi-Ria zwei Meter vor der Torlinie an einem Flankenball vorbeirutschte (80.).

Eine Bildergalerie vom Spiel ist beim Sportbuzzer Weser-Kurier zu sehen.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 27. März 2015 )
weiter …
 
Strafstoßtor von Lars Janssen ein kurzer Hoffnungsschimmer
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. März 2015

BSV-B-Junioren müssen sich den "Wölfen" mit 1:5 beugen (von Martin Prigge)

„Wir sind motiviert“, hatte Coach Marcel Kulesha im Vorfeld der Partie gegen den VfL Wolfsburg II mitgeteilt. Diese Motivation zeigten die B-Junioren des Blumenthaler SV am 16. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord zwar, unterlagen den „Wölfen“ aber am Ende mit 1:5 (0:2). Eine bittere Niederlage, denn Blumenthal überzeugte sowohl spielerisch wie auch kämpferisch über weite Strecken. Dass es nicht zu einem weniger schmerzenden Ergebnis kam, lag an vielen ungenutzten Torchancen, aber auch an der Qualität des Wolfsburger Nachwuchses.

Bereits in der sechsten Minute wurde eine vielversprechende Wolfsburger Ecke von der BSV-Defensive herausgeschlagen. Die erste Großchance auf Blumenthaler Seite bot sich sieben Minuten später für Han Karam, ihm versprang jedoch der Ball (13.). Kurz darauf brandete bei den Platzherren verfrühter Jubel auf – ein von Kapitän Paul Marciniak getretener Freistoß wurde per Kopf ins VfL-Tor befördert, Schiedsrichter Matthias Hofmann entschied jedoch auf Abseits (16.). Nach einer knappen halben Stunde dann der Schock für Blumenthal: Nach einem Foul verwandelte der Niedersachse Max Peter Klump einen Freistoß aus 35 Metern zur 1:0-Führung der Gäste (27.)

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 27. März 2015 )
weiter …
 
Muzzicato: Ich habe Geduld
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. März 2015

BSV-A-Junioren verlierne 0:2 im Verfolgerduell (von Jens Pillnick)

Der Winterpausen-Wechsel von Topstürmer Ousman Manneh zu Werder Bremens U 23 und das knackige Programm mit Spielen gegen die jetzt auf den ersten drei Rängen der Fußball-Regionalliga-Nord der A-Junioren stehenden Teams haben dem Blumenthaler SV eine „schwierige Phase“ beschert. So jedenfalls bezeichnet Trainer Fabrizio Muzzicato die Situation nach dem 2:2 gegen JFV Nordwest, dem 0:4 gegen den TSV Havelse und dem jüngsten 0:2 beim Niendorfer TSV. „Die Jungs waren es nicht gewohnt zu verlieren. Sie sind derzeit nicht in der Lage, einen Rückstand zu verkraften. Aber ich habe Geduld“, zeigt Muzzicato Verständnis und blickt nach vorne: „Den Abgang unseres besten Stürmers aufzufangen braucht Zeit. Es kommen auch wieder andere Zeiten.“

Dabei verkauften sich die Nordbremer im Verfolgerduell beim physisch überlegenen Niendorfer TSV keineswegs schlecht. In einer Begegnung mit wenigen Torchancen hätten sie in der 60. Minute in Führung gehen können, doch Gabriel Bierre scheiterte aussichtsreich am Keeper. „Wenn wir das 1:0 machen, geht das Spiel anders aus“, meinte Muzzicato.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 23. März 2015 )
weiter …
 
Schützenfest der BSV-C-Junioren
Geschrieben von Mirko Vopalensky   
Montag, 23. März 2015

El Achmar-Team schlögt Wulsdorf 10:00 (von Jannis Fischer)

Die Kicker des Blumenthaler SV haben in der C-Junioren-Verbandsliga wieder Fuß gefasst. Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen JFV Bremerhaven, feierte die Burgwallelf einen 10:0 (5:0)-Kantersieg über den TSV Wulsdorf. Trotzdem war BSV-Coach Tarek El-Achmar nicht komplett zufrieden: „Wir wollten in diesem Spiel das Maximum über die komplette Spielzeit rausholen. Wir sind aber viel zu einfach mit unseren Chancen umgegangen und waren vor dem gegnerischen Tor einfach zu verspielt.“

Letzte Aktualisierung ( Montag, 23. März 2015 )
weiter …
 
U16 verliert in Suhrheide
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. März 2015

Verbandsliga-Neuling muss klare Niederlage hinnehmen(von Jannis Fischer)

Tuspo Surheide – Blumenthaler SV II 4:0 (1:0): Bis kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich die Burgwallelf noch zumindest Hoffnungen machen, einen Punkt aus Bremerhaven zu entführen. Bis zur 39. Spielminute hielten die Blumenthaler ein 0:0, ehe Yannis Böckmann per Strafstoß für die 1:0-Führung der Gastgeber sorgte. Nach der 1:0-Führung erhöhte Mahmut Gündogdu auf 2:0 (50.). In der 70. Spielminute sorgte erneut ein Elfmeter für die Entscheidung in der Partie. Der eingewechselte Tuspo-Akteur Jozo Tunijic verwandelte zum 3:0. Die Blumenthaler hatten von nun an nichts mehr entgegenzusetzen und fingen sich nur vier Minuten später – ebenfalls durch Tunijic – den vierten und letzten Treffer in die Partie.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 23. März 2015 )
 
18 000 Sportler in Bremen-Nord
Geschrieben von Blumenthaler SV   
Montag, 23. März 2015

Vereine können den Mitgliederschwund der vergangenen Jahre offenbar bremsen (von Klaus Grunewald)

Für die Nordbremer Sportvereine scheint die Talfahrt vorerst gestoppt zu sein. Bisher zeichnete sich eine weitere Abnahme der Mitgliedszahlen ab, doch eine aktuelle Erhebung des Landessportbundes lässt die Vorstände hoffen. Die Sportvereine nördlich der Lesum könnten sich auf einem Stand von rund 18 000 Mitgliedern fangen.
Wenn Vizepräsident Uwe Wolf den Aufschwung des Golfclubs Bremer Schweiz erklären soll, spricht er auch von Fremdmitgliedern. Es sind Menschen, die in Köln oder München wohnen, gelegentlich aber im Bremer Norden ihrem Hobby nachgehen. Auf einem verbilligten Ticket des Vereins an der Landesgrenze bei Schwanewede.

Exakt 903 Mitglieder zählt der Golfclub, wie aus der jüngsten Bestandserhebung des Landessportbundes Bremen hervorgeht. 229 mehr als noch vor einem Jahr. „Weil wir erstmals unsere Fremdmitglieder in der Statistik aufgenommen und gemeldet haben“, erläutert Wulf. Und sie sind es auch, die der Gesamtbilanz der 100 nordbremischen Sportvereine guttun. „Im Vergleich zu 2013 ist die Mitgliederzahl nahezu konstant geblieben“, sagt der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremen-Nord (KSB), Jürgen Linke.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 23. März 2015 )
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 15 von 1763

Sponsoren

Restaurant Poseidon

Newsflash

190 Jahre Sparkasse -
190 Trikots

Stimmt HIER bei der Trikotaktion der Sparkasse Bremen für den Blumenthaler SV ab, damit wir zehn Trikotsätze für unsere Teams gewinnen.
Wir machen Blumenthal l(i)ebenswert!

Let's go BSVer!

 
Events

Jahreshaupt-
versammlung 2015

Die ordentliche Jahreshauptversammlung findet am Freitag, den 13. März 2015, um
19:30 Uhr im "Hotel Union" statt.

Der Vorstand hofft auf zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.

 

Wer ist Online ?

Aktuell 2 Gäste online